Icon Breadcrumb Sie sind hier:









Was haben eine Libelle und ein Hubschrauber gemeinsam? Und lässt sich ein Robotergreifarm bauen, der genauso beweglich und kräftig ist wie ein Elefantenrüssel? Mit derartigen Fragen beschäftigt sich die Bionik, die eine Schnittstelle zwischen Biologie und Technik darstellt. Diesen Forschungsbereich lernten die Schüler der fünften Jahrgangsstufe der Conrad-Graf-Preysing-Realschule in einem Vortrag mit vielen praktischen Beispielen kennen.
Andrea Kirsch, Laura Schöpf, Felix Schrödl und Lisa Schröttinger, Studenten der Hochschule Deggendorf (THD), die mit der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher (IJF) kooperiert, folgten der Einladung von Biologielehrerin Sigrid Hilgartner. Sie bereiteten das Thema für die Kinder verständlich auf.
Im zweiten Teil führten die jungen Forscher Experimente an verschiedenen Stationen durch. Sie untersuchten, welchen Vorteil die Stromlinienform beim Schwimmen hat, wie der Auftrieb eines Flügels entsteht und wie ein Klettverschluss funktioniert. Auch Oberflächen mit Nano-Effekt erzeugten sie, die man von den selbstreinigenden Blättern der Lotuspflanze kennt.
An ihrer konzentrierten Arbeitsweise war zu erkennen: Die Schüler begeisterten sich schnell für die interessanten Informationen und Materialien. Auch Schulleiter Karl-Heinz Mathy und die beteiligten Lehrer waren beeindruckt von der Art der Wissensvermittlung. − pz






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Medizin studieren soll bald auch in Niederbayern möglich sein. −Symbolfoto: dpa

Niederbayern rüstet sich gegen gegen den Ärztemangel auf dem Land. In Metten soll daher einen...



Alexander Fürstberger

Studenten wird viel nachgesagt: Faul, feierwütig und ständig pleite seien die angehenden Akademiker...



Die grau schraffierte Fläche markiert das Areal, auf dem der Erweiterungsbau entstehen soll. Wie das "neue Gesicht" der Universität genau aussehen wird, wird sich nach dem Architektenwettbewerb zeigen, der im Zuge der weiteren Planungen durchgeführt wird. −Foto: Symbolbild Universität Passau

Jetzt ist es amtlich, die Erweiterung der Universität auf dem Spitzberg von oberster Stelle...



Viel Werbung macht der European Campus für ein Studium. Beim Frühstudium können sich Gymnasiasten nun wieder selbst ein Bild vom Studium machen. −Foto: Gerleigner

Ab Anfang Oktober startet zum zweiten Mal das Frühstudium am European Campus Rottal-Inn (ECRI)...



Die Studenten gaben Minister Sibler einen Einblick in ihre Arbeit im neuen Labor für Systeme zum autonomen Fahren. −Foto: Augustin

Die Vereinigung von Forschung und Lehre wird an der Technischen Hochschule Deggendorf groß...







Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver