Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Burghausen  |  10.10.2017  |  08:13 Uhr

Campus GmbH: Jetzt muss nur noch der Stadtrat zustimmen

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Einstimmig haben sowohl die Mitglieder des Kreisausschusses als auch des Kreistages in ihren unmittelbar aufeinander folgenden Sitzungen am Montagnachmittag die Satzung für die Campus Burghausen GmbH sowie die Beteiligung des Landkreises an dieser beschlossen. Wenn am Mittwoch, 11. Oktober, der Burghauser Stadtrat den gleichen Beschluss zur Zusammenarbeit fasst, ist das Campus-Unternehmen endlich gegründet.

SPD-Fraktionssprecher Hans Steindl, Bürgermeister von Burghausen, sparte diesbezüglich auch nicht mit Kritik in der Kreistagssitzung. Eigentlich hätte die Satzung schon im Juli beschlossen werden sollen, allerdings wurden damals noch Änderungen etwa bezüglich der Rechnungslegung und auch der Kompetenz von Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung angemahnt. "Man muss nicht immer alles nach den Rechtsnormen dreimal hinterfragen", sagte Steindl durchaus aufgebracht.

In Burghausen befinde sich die einzige Hochschule in ganz Deutschland, an der jetzt schon im dritten Semester gelehrt wird – und das ohne Satzung und Trägergesellschaft. 230 Studierende werden am Campus unterrichtet, 40 Personen sind angestellt. Für ihn sei es nicht verständlich, dass man Monate brauche, um Lappalien in die Satzung einzuarbeiten. Er, Steindl, habe sich regelmäßig fragen lassen müssen, ob es jetzt schon einen Vertrag mit dem Landkreis gibt. Schließlich gehe es ums Geld: Burghausen sei massiv in finanzielle Vorleistung gegangen. Landrat Erwin Schneider zeigte sich froh über den Beschluss: "Gottseidank waren wir in der Praxis schneller als bei der Gründung der Gesellschaft und bei der Satzung. Die Hauptsache ist, dass es funktioniert." − ecsAusführlich berichtet die Heimatzeitung am 10. Oktober (Online-Kiosk) und für registrierte Nutzer im Plus Portal hier.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






 - Maria Lederer

Alternatives Wohnen im Landkreis Passau – Die entstehende Hausgemeinschaft am Jochenstein in...



 - Lena Lackermeier

Ich stehe hinter dem großen Brauereigebäude, vor mir der gigantische Lagerkeller...



 - JVA Passau

"Justizvollzugsanstalt Passau" – fast wäre ich an dem unscheinbaren Gebäude mitten in der...



kuwi netzwerk-Geschäftsführerin Martina Brossmann (v.l.), Netzwerk-Preisträgerin Julia Simon und stellv. Vorsitzende kuwi netzwerk international e.V. Laura Covella bei der Preisübergabe. − Foto: Fotoprojekt Lichtgestalten

Dass das Leben an der Uni nicht nur aus Lernen besteht, beweisen jedes Semester viele Studierende...



Felix Solcher, Nick Kelldorfner und Daniel Moschenski präsentieren der Klasse ihre Arbeitsentwürfe. − Foto: ECRI

Drei Schüler aus dem Gymnasium Pfarrkirchen mischten sich seit dem Start des Sommersemesters 2018...







Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver