Icon Breadcrumb Sie sind hier:




TH Deggendorf  |  14.05.2018  |  09:20 Uhr

Russland ehrt THD Wissenschaftler

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Für seine Verdienste bei der Modernisierung des russischen Verkehrswesens wurde Johannes Klühspies, Professor für Verkehrsträgermanagement an der Technischen Hochschule Deggendorf, Anfang Mai der Titel ‚doctor honoris causa' verliehen. Der universitäre Wissenschaftsrat der staatlichen Emperor Alexander I. Transport Universität Sankt Petersburg würdigte damit das langjährige Engagement von Prof. Klühspies mit der höchsten akademischen Ehrung der Universität.

In seiner Laudatio vor dem wissenschaftlichen Rat der Universität stellte Rektor Prof. Alexander Panychev die vielfältigen Bemühungen heraus, Russland mit leistungsfähigen Verkehrskonzepten auszustatten. Insbesondere seien hier Klühspies‘ Expertise und Know-how bei den zukunftsweisenden Magnetschnellbahntechnologien zu nennen. Des Weiteren initiierte er Konferenzen und Symposien auf internationaler Bühne und förderte russische Studenten. In einer Dankesrede verwies Prof. Klühspies auf die traditionell hohe Wertschätzung für Wissenschaft und Forschung in Deutschland wie auch in Russland: "Fairer akademischer Austausch, Schutz des geistigen Eigentums und nötigenfalls auch Mut, unangenehme Wahrheiten anzusprechen, sind prinzipielle Grundlagen wissenschaftlichen Fortschritts".

Die Emperor Alexander I. Transport Universität Sankt Petersburg wurde 1809 gegründet und zählt heute zu berühmtesten Universitäten Russlands. Sie gilt als führend im russischen Transportwesen. Prof. Klühspies ist Präsident des "International Maglev Board", einer Non-Profit-Organisation, die sich mit Maglev-Technologien befasst. Die wohl bekannteste deutsche Maglev-Technologie ist der Hochgeschwindigkeitszug "Transrapid", der seit 2004 in Shanghai im Einsatz ist und über 500 km/h erreichen kann. -red






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Medizin studieren soll bald auch in Niederbayern möglich sein. −Symbolfoto: dpa

Niederbayern rüstet sich gegen gegen den Ärztemangel auf dem Land. In Metten soll daher einen...



Alexander Fürstberger

Studenten wird viel nachgesagt: Faul, feierwütig und ständig pleite seien die angehenden Akademiker...



Die grau schraffierte Fläche markiert das Areal, auf dem der Erweiterungsbau entstehen soll. Wie das "neue Gesicht" der Universität genau aussehen wird, wird sich nach dem Architektenwettbewerb zeigen, der im Zuge der weiteren Planungen durchgeführt wird. −Foto: Symbolbild Universität Passau

Jetzt ist es amtlich, die Erweiterung der Universität auf dem Spitzberg von oberster Stelle...



Viel Werbung macht der European Campus für ein Studium. Beim Frühstudium können sich Gymnasiasten nun wieder selbst ein Bild vom Studium machen. −Foto: Gerleigner

Ab Anfang Oktober startet zum zweiten Mal das Frühstudium am European Campus Rottal-Inn (ECRI)...



Die Studenten gaben Minister Sibler einen Einblick in ihre Arbeit im neuen Labor für Systeme zum autonomen Fahren. −Foto: Augustin

Die Vereinigung von Forschung und Lehre wird an der Technischen Hochschule Deggendorf groß...







Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver