Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Uni Passau  |  25.03.2018  |  13:23 Uhr

Mit Bernd Sibler im Gespräch - Befristung und Betreuung

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Das neue Profil der Universität mit dem Leitthema "Digitalisierung, vernetzte Gesellschaft und (Internet)Kulturen", aber auch die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten waren Diskussionsthema bei einem Besuch der Beamtenbundjugend mit Staatssekretär Bernd Sibler bei Universitätspräsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth. Von Seiten der Beamtenbundjugend erschienen der stv. dbbj-Bundesjugendleiter Christoph Strehle, die dbbjb-Landesjugendleiterin Lena Oelschlegel, die dbbjb-Bezirksjugendleiterin Julia Ebner-Dischinger mit Stephan Brunner und Roland Kufner von der Bezirksjugendleitung Niederbayern. Universitäten als staatliche Institution gehören zum Bereich des Öffentlichen Dienstes. Die Universität Passau hat 2017 Leitlinien zu den Beschäftigungs- und Qualifikationsbedingungen des wissenschaftlichen Nachwuchses verabschiedet, deren Ziel es ist, im Hinblick auf befristete Arbeitsverträge und Arbeitszeitumfang bessere Rahmenbedingungen für junge Wissenschaftler zu schaffen. Für eine gezielte Nachwuchsförderung seien auch Zielvereinbarungen sowie eine verpflichtende Betreuungsvereinbarung von Doktoranden mit dem jeweiligen Betreuer von großer Bedeutung, so die Diskussionsteilnehmer. Bernd Sibler sieht die Digitalisierung aufgrund der fortschreitenden Technisierung unserer Gesellschaft als Megathema: Diese müsse interdisziplinär mit Blick auf technische, wirtschaftliche und rechtliche Fragen untersucht und auch in der Lehrerbildung und der Hochschullehre bedacht werden. Als ein positives Beispiel nannte Bernd Sibler das vor einigen Monaten eröffnete Didaktische Labor (DiLab) der Universität.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Medizin studieren soll bald auch in Niederbayern möglich sein. −Symbolfoto: dpa

Niederbayern rüstet sich gegen gegen den Ärztemangel auf dem Land. In Metten soll daher einen...



Alexander Fürstberger

Studenten wird viel nachgesagt: Faul, feierwütig und ständig pleite seien die angehenden Akademiker...



Die grau schraffierte Fläche markiert das Areal, auf dem der Erweiterungsbau entstehen soll. Wie das "neue Gesicht" der Universität genau aussehen wird, wird sich nach dem Architektenwettbewerb zeigen, der im Zuge der weiteren Planungen durchgeführt wird. −Foto: Symbolbild Universität Passau

Jetzt ist es amtlich, die Erweiterung der Universität auf dem Spitzberg von oberster Stelle...



Viel Werbung macht der European Campus für ein Studium. Beim Frühstudium können sich Gymnasiasten nun wieder selbst ein Bild vom Studium machen. −Foto: Gerleigner

Ab Anfang Oktober startet zum zweiten Mal das Frühstudium am European Campus Rottal-Inn (ECRI)...



Die Studenten gaben Minister Sibler einen Einblick in ihre Arbeit im neuen Labor für Systeme zum autonomen Fahren. −Foto: Augustin

Die Vereinigung von Forschung und Lehre wird an der Technischen Hochschule Deggendorf groß...







Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver