Icon Breadcrumb Sie sind hier:




TH Deggendorf  |  31.01.2018  |  13:29 Uhr

Bau- und Umweltfakultät der THD beruft neuen Professor

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Technische Hochschule Deggendorf hat einen neuen Professor. Das bayerische Wissenschaftsministerium hat den Baujuristen Dr. jur. Günther Schalk zum Honorarprofessor für Bau-, Vergabe- und Umweltrecht berufen. Die Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwesen der THD stärkt damit weiter ihre Kernkompetenz im Bereich Baumanagement. Der 46-jährige Rechtsanwalt unterrichtet seit knapp zehn Jahren an der Fakultät und organisiert darüber hinaus das Bausymposium.

"Wir freuen uns sehr über die interdisziplinäre Verstärkung", hieß Dekanin Prof. Dr.-Ing. Andrea Deininger den neuen Honorarprofessor willkommen. Prof. Dr. Schalk ist nicht nur als Baufachanwalt und Rechtswissenschaftler bundesweit gefragt, sondern auch als Dozent und Referent in ganz Deutschland unterwegs. "Mit Prof. Schalk stärken wir in der Fakultät unsere Kernkompetenz im Baumanagement", betont Prof. Dr.-Ing. Volker Wirth. Probleme am Bau ließen sich heute nur mehr lösen, wenn Technik, Baubetrieb und Recht an einem Tisch sitzen. "Dafür ist Prof. Schalk mit seiner engagierten Art genau der richtige Mann", freut sich Wirth. Das bestätigen auch die Gutachter aus dem Berufungsverfahren. Als "konstruktiv, lösungsorientiert, kommunikativ, rhetorisch sicher und ausgleichend" lobte ihn Prof. Dr.-Ing. Jürgen Grabe von der Technischen Universität Hamburg-Harburg. Der ehemalige Vorsitzende Richter des OLG München, Prof. Dr. Gerd Motzke, sieht Schalk als "Gewinn für die THD": Er vereinige Theorie und Praxis "auf glückliche Weise, um das Baurecht in der Interaktion mit der Bautechnik und dem Baubetrieb lebendig und nachhaltig zu vermitteln".

Prof. Dr. jur. Günther Schalk ist auch in Niederbayern kein Unbekannter. Seit zehn Jahren lehrt er Bau-, Vergabe- und Umweltrecht an der THD. Er unterrichtete zwischenzeitlich auch an der Humboldt-Universität in Berlin und aktuell an der Technischen Universität Hamburg-Harburg. "Es macht einen riesen Spaß, den Studierenden eine als relativ trocken verschriene Materie so spannend wie möglich nahezubringen", erklärt der frischgebackene Professor. Dass sich seine Vorlesungen bei den Hochschülern großer Beliebtheit erfreuen, liegt neben seiner engagierten Art sicherlich auch daran, dass er vor seiner juristischen Laufbahn im Journalismus tätig war. Er hat vor seinem Jurastudium in Augsburg eine Ausbildung als Redakteur und Sprecher beim Hörfunk absolviert.

"Das Recht nimmt in der Baupraxis einen immer noch breiteren Raum ein, aber es darf aber nicht die Hauptrolle auf der Baustelle spielen, sondern muss Mittel zum Zweck bleiben, um effektive Lösungen zu finden", unterstreicht Prof. Dr. Schalk. Als Mitinhaber einer namhaften Baurechtskanzlei hat er täglich mit den "großen und kleinen Sorgen" von Baufirmen und Auftraggebern zu tun. Vor allem die Belange mittelständischer Baufirmen liegen ihm am Herzen. Selbst in seiner Freizeit lässt ihn das Bauen nicht los: In seiner Heimatstadt im oberbayerischen Schrobenhausen sitzt der zweifache Familienvater im Stadtrat und dort auch im Bauausschuss. Er ist ehrenamtlich unter anderem auch als Sanitäter und stellvertretender Kreisvorsitzender beim Roten Kreuz und in mehreren Vereinen aktiv. -red






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Jürgen Dupper

Eine medizinische Fakultät für Passau? Seit dem klaren Bekenntnis des ehemaligen...



Symbolbild: Colourbox

Was könnte Historikerinnen und Historiker im Jahr 2058 am Online-Wahlkampf in Bayern 2018...



Das Bild zeigt Präsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth, Staatssekretär Josef Zellmeier und Kanzler Dr. Achim Dilling mit einem Modell des Spitzberg-Geländes. Foto: Universität Passau

Der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr Josef Zellmeier hat...



Der frühere bayerische Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP) macht sich im PNP-Interview für eine medizinische Fakultät an der Universität Passau stark.m −Fotos: Schöfer/dpa

Der frühere bayerische Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP) macht sich für eine...



Leon Züllig (v. l.), Florian Matschke, Sebastian Kasper, Anton Peneff, Lisa Paul, Judith Hoffmann, Pia Storf, Hannes Wolff, Anna Kunz, Jana Pecikiewicz. Foto: Universität Passau

Die Philip C. Jessup International Law Moot Court Competition ist der größte international...







Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver