Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Uni Passau  |  25.11.2017  |  06:19 Uhr

16. Firmenkontaktmesse "Campus meets Company"

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Wie sieht eine gelungene Bewerbung aus? Welche Unternehmen bieten spannende und vielseitige Praktika an? Und wie steht es um die Berufschancen nach Abschluss des Studiums? Internationale, nationale sowie regionale Unternehmen und Non-Profit-Organisationen stehen auf der Firmenkontaktmesse "Campus meets Company" am 27. November Rede und Antwort. Zur Eröffnung durch Universitätspräsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth um 10.45 Uhr im Sportzentrum der Universität (Innstr. 45) und zum anschließenden Programm sind Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich willkommen.

Die "Campusmesse" richtet sich an Studierende, Absolventinnen und Absolventen aller Fakultäten. Von 11 bis 16 Uhr können sie sich im direkten Austausch mit Unternehmen und Organisationen über Einstiegsmöglichkeiten informieren, wertvolle Kontakte knüpfen und Vorträge rund um das Thema Karriereplanung und Berufseinstieg besuchen. Das Zentrum für Karriere und Kompetenzen und weitere Serviceeinrichtungen der Universität Passau bieten zudem Beratungstermine zu ihren jeweiligen Fachgebieten an. Der Eintritt zur Messe ist frei.

Innovative IT-Unternehmen, weltweit agierende Wirtschaftsprüfungen und renommierte Kanzleien, Lebensmittelkonzerne,– die Liste der Branchen ist lang: Insgesamt 69 Unternehmen und Non-Profit-Organisationen nehmen an der 16. Firmenkontaktmesse teil, um sich dem akademischen Nachwuchs der Universität Passau vorzustellen. Besonders ist, dass in diesem Jahr zahlreiche Unternehmen erstmalig auf der Messe vertreten sind. Das direkte und offene Gespräch ist auf beiden Seiten sehr gefragt. "Bei den ausstellenden Unternehmen ist unsere Passauer Messe auch deshalb so attraktiv, da wir jedes Jahr an die 2.500 interessierte und qualifizierte Besucherinnen und Besucher verzeichnen", sagt Susanne Brembeck, Leiterin des Zentrums für Karriere und Kompetenzen. "Die Studierenden wiederum profitieren von der unkomplizierten Kontaktmöglichkeit mit Firmenvertretern für ihre Bewerbungen und den Berufseinstieg."

Ein vielfältiges und attraktives Rahmenprogramm ergänzt das Messeangebot. Dazu zählt neben der Möglichkeit, Einzelgespräche mit Unternehmensvertretern zu führen, der "Company Slam", bei dem sich siebzehn Firmen in drei Slams in jeweils wenigen Minuten präsentieren. "Dieses Format bietet den Unternehmen die Gelegenheit, die Studierenden in Kurzvorträgen von ihren Vorzügen und ihrer Unternehmenskultur zu überzeugen, die Studierenden können sich wiederum ein Bild des jeweiligen Arbeitgebers im direkten Vergleich machen", erklärt Brembeck. Abgerundet wird das Programm durch eine Podiumsdiskussion zum Thema "Study and Work" und Vorträgen zur Gründungsförderung, zum Karriereweg in der Europäischen Union oder dem Bewerbungsprozess. -red






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Medizin studieren soll bald auch in Niederbayern möglich sein. −Symbolfoto: dpa

Niederbayern rüstet sich gegen gegen den Ärztemangel auf dem Land. In Metten soll daher einen...



Alexander Fürstberger

Studenten wird viel nachgesagt: Faul, feierwütig und ständig pleite seien die angehenden Akademiker...



Die grau schraffierte Fläche markiert das Areal, auf dem der Erweiterungsbau entstehen soll. Wie das "neue Gesicht" der Universität genau aussehen wird, wird sich nach dem Architektenwettbewerb zeigen, der im Zuge der weiteren Planungen durchgeführt wird. −Foto: Symbolbild Universität Passau

Jetzt ist es amtlich, die Erweiterung der Universität auf dem Spitzberg von oberster Stelle...



Viel Werbung macht der European Campus für ein Studium. Beim Frühstudium können sich Gymnasiasten nun wieder selbst ein Bild vom Studium machen. −Foto: Gerleigner

Ab Anfang Oktober startet zum zweiten Mal das Frühstudium am European Campus Rottal-Inn (ECRI)...



Die Studenten gaben Minister Sibler einen Einblick in ihre Arbeit im neuen Labor für Systeme zum autonomen Fahren. −Foto: Augustin

Die Vereinigung von Forschung und Lehre wird an der Technischen Hochschule Deggendorf groß...







Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver