Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Straubing  |  10.10.2017  |  08:07 Uhr

TUM-Campus: Keine Hinweise auf Brandstiftung

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der Dachstuhl des am Wochenende abgebrannten Erweiterungsbaus für das Straubinger Wissenschaftszentrum ist einsturzgefährdet. Das Gebäude dürfe vorerst nicht betreten werden, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Zur Brandursache wollte er sich nicht äußern. Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung lägen jedoch nicht vor, ergänzte der Sprecher. Die Ermittlungen der Kripo dauerten an. Bei dem Feuer war in der Nacht zum Samstag ein Schaden von fünf Millionen Euro entstanden.

Das gerade erst für vier Millionen Euro renovierte ehemalige Jugendzentrum hätte in wenigen Wochen an den Freistaat übergeben werden sollen. Es ist Teil des Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit. Doch nun sind abgesehen vom komplett zerstörten Dachstuhl Erdgeschoss und Obergeschoss des historischen Gebäudes vom Löschwasser stark beschädigt.

Erst im November vergangenen Jahres waren in der niederbayerischen Stadt Teile des historischen Rathauses abgebrannt. Das Feuer hatte Dachstuhl und Saal des mehr als 600 Jahre alten Gebäudes zerstört. − dpa






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Medizin studieren soll bald auch in Niederbayern möglich sein. −Symbolfoto: dpa

Niederbayern rüstet sich gegen gegen den Ärztemangel auf dem Land. In Metten soll daher einen...



Alexander Fürstberger

Studenten wird viel nachgesagt: Faul, feierwütig und ständig pleite seien die angehenden Akademiker...



Die grau schraffierte Fläche markiert das Areal, auf dem der Erweiterungsbau entstehen soll. Wie das "neue Gesicht" der Universität genau aussehen wird, wird sich nach dem Architektenwettbewerb zeigen, der im Zuge der weiteren Planungen durchgeführt wird. −Foto: Symbolbild Universität Passau

Jetzt ist es amtlich, die Erweiterung der Universität auf dem Spitzberg von oberster Stelle...



Viel Werbung macht der European Campus für ein Studium. Beim Frühstudium können sich Gymnasiasten nun wieder selbst ein Bild vom Studium machen. −Foto: Gerleigner

Ab Anfang Oktober startet zum zweiten Mal das Frühstudium am European Campus Rottal-Inn (ECRI)...



Die Studenten gaben Minister Sibler einen Einblick in ihre Arbeit im neuen Labor für Systeme zum autonomen Fahren. −Foto: Augustin

Die Vereinigung von Forschung und Lehre wird an der Technischen Hochschule Deggendorf groß...







Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver