Icon Breadcrumb Sie sind hier:




HS Landshut  |  05.04.2016  |  10:18 Uhr

Mit KITA "CampusNest" wächst die Hochschule in die Stadt

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






"Die Vereinbarkeit von Familie und Studium beziehungsweise Beruf ist der Staatsregierung ein großes Anliegen", begrüßte Staatssekretär Bernd Sibler die Gäste bei der offiziellen Eröffnung der KITA "CampusNest" an der Hochschule Landshut. "Die Kinderbetreuungsstätte CampusNest bedeutet für Studierende wie Hochschulangehörige eine enorme Unterstützung bei der studien- und arbeitsplatznahen Betreuung ihrer Kinder." Am Montag wurde die neue Kinderbetreuungseinrichtung der Hochschule Landshut in der Bürgermeister-Zeiler-Straße durch Staatssekretär Bernd Sibler, Oberbürgermeister Hans Rampf, Regierungspräsident Heinz Grunwald, Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel und die Geschäftsführerin des Studentenwerks Niederbayern/Oberpfalz Gerlinde Frammelsberger offiziell eröffnet.

Prof. Stoffel dankte Frau Frammelsberger vom Studentenwerk und allen Beteiligten und erinnerte an die nicht immer einfache Bauzeit, zeigte sich aber vor allem begeistert von den neuen Räumlichkeiten: "Dank der Zusammenarbeit mit dem Studentenwerk und der Stadt haben wir jetzt eine Einrichtung, die den jungen Eltern unter den Hochschulangehörigen das Studium und die Arbeit erleichtert. Dies ist ein weiterer wichtiger Standortvorteil für unsere Hochschule." Auch OB Rampf begrüßte die Fertigstellung des Projekts: "Das "CampusNest" ist eine willkommene Ergänzung von KiTa-Plätzen für Kinder aus dem Landshuter Osten. Damit wächst die Hochschule wieder ein Stück mehr in die Stadt hinein."

Auf knapp 600 m² verfügt die Hochschule Landshut jetzt über ein zweigeschossiges Gebäude mit einem 500 m² großen Außenbereich. 48 Kindergartenplätze und 28 Kinderkrippenplätze stehen seit Ende Dezember zur Verfügung. Die Kita ist ein Kooperationsprojekt der Hochschule Landshut, der Stadt Landshut und des Studentenwerks Niederbayern/Oberpfalz. Realisiert wurde das Projekt durch das Architekturbüro Schaltraum Architektur GbR aus Hamburg. Die Finanzierung des 3,2 Millionen Euro Projektes erfolgt u.a. mit Mitteln aus dem Investitionsprogramm "Kinderbetreuungsfinanzierung 2008-2013".

Der Kita-Name "CampusNest" wurde in einem internen Wettbewerb der Hochschule Landshut ermittelt, an dem über 50 Hochschulangehörige teilnahmen. Die Trägerschaft hat seit Dezember Campuskinder e.V.. Der Verein ist seit März 2009 Trägerverein für die Unikrabbelstube Regensburg und die Unikinderkrippe "Krümelkiste" in Passau. Ziel ist es, den Studierenden in Regensburg, Passau und nun auch in Landshut eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung zu bezahlbaren Elternbeiträgen anzubieten und sie so in ihrem Studium zu unterstützen. Daher wird zunächst einmal der Bedarf der Hochschulangehörigen abgedeckt. Die dann noch freien Plätze werden dann Kindern aus der Stadt Landshut angeboten. -red






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Jürgen Dupper

Eine medizinische Fakultät für Passau? Seit dem klaren Bekenntnis des ehemaligen...



Symbolbild: Colourbox

Was könnte Historikerinnen und Historiker im Jahr 2058 am Online-Wahlkampf in Bayern 2018...



Das Bild zeigt Präsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth, Staatssekretär Josef Zellmeier und Kanzler Dr. Achim Dilling mit einem Modell des Spitzberg-Geländes. Foto: Universität Passau

Der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr Josef Zellmeier hat...



Der frühere bayerische Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP) macht sich im PNP-Interview für eine medizinische Fakultät an der Universität Passau stark.m −Fotos: Schöfer/dpa

Der frühere bayerische Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP) macht sich für eine...



Leon Züllig (v. l.), Florian Matschke, Sebastian Kasper, Anton Peneff, Lisa Paul, Judith Hoffmann, Pia Storf, Hannes Wolff, Anna Kunz, Jana Pecikiewicz. Foto: Universität Passau

Die Philip C. Jessup International Law Moot Court Competition ist der größte international...







Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver