Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Uni Passau  |  24.10.2014  |  08:05 Uhr

"Rock your life!": Studenten helfen Schülern

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Nach dem Matching: Die Schüler (vorne) mit ihren neuen Coachs von der Uni und Vorstand des Vereins Nadine Szemkus (hinten r.) − Foto: RYL

Nach dem Matching: Die Schüler (vorne) mit ihren neuen Coachs von der Uni und Vorstand des Vereins Nadine Szemkus (hinten r.) − Foto: RYL

Nach dem Matching: Die Schüler (vorne) mit ihren neuen Coachs von der Uni und Vorstand des Vereins Nadine Szemkus (hinten r.) − Foto: RYL


Wie soll es nach der Schule weitergehen, wie kann man im Berufsleben Fuß fassen? Die Initiative "Rock your life!" an der Universität Passau hilft Schülern, ihre Fähigkeiten, Talente und Visionen zu stärken und begleitet sie auf dem Weg in den Beruf. In der Region Passau beteiligen sich drei Schulen, unter anderem die Hans-Bayerlein-Schule. Dort fand jetzt ein "Matching" zwischen Studenten und Schülern statt.

Elf Studenten der Uni Passau trafen erstmals elf Schüler der achten Klasse. Beim "Matching" hatte jeder Student jeweils drei Minuten Zeit, die Kinder besser kennenzulernen. Die Studenten wählten anschließend einen Buben oder ein Mädchen aus, mit dem sie zusammenarbeiten wollen. Damit begannen auch die zweijährigen Coachingbeziehungen. "Ich finde toll, dass wir weiterhelfen können. Für mich bedeutet das auch, Verantwortung übernehmen zu lernen", sagt Studentin Marie Fay (18).

Die vom Verein ausgebildeten Coaches helfen bei Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz, geben wertvolle Tipps und bieten Unterstützung beim Start ins Berufsleben. Samuel Sternkopf (13) beispielsweise möchte Koch oder Autoverkäufer werden und hofft, dass ihm sein neuer Coach hilft, ein entsprechendes Praktikum zu finden. "Ich erwarte, dass sie uns fördern und uns dabei helfen, unsere Schwächen und Stärken zu finden. Die Eltern haben manchmal nicht so viele Zeit, deshalb finde ich es super, so einen richtigen Begleiter zu haben." Die neuen "Paare" treffen sich einmal wöchentlich, um gemeinsam Probleme zu lösen und den richtigen Weg zu finden. − kku






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Medizin studieren soll bald auch in Niederbayern möglich sein. −Symbolfoto: dpa

Niederbayern rüstet sich gegen gegen den Ärztemangel auf dem Land. In Metten soll daher einen...



Viel Werbung macht der European Campus für ein Studium. Beim Frühstudium können sich Gymnasiasten nun wieder selbst ein Bild vom Studium machen. −Foto: Gerleigner

Ab Anfang Oktober startet zum zweiten Mal das Frühstudium am European Campus Rottal-Inn (ECRI)...



Simon Lentner ist gerade auf Heimaturlaub in Vilshofen, würde sich gern im Passauer Raum niederlassen – als Allgemeinarzt in einer Gemeinschaftspraxis. Noch studiert er Medizin in Wien. Die aktuelle Diskussion um eine medizinische Fakultät in Passau verfolgt er interessiert. −F.: kus

Simon Lentner aus Vilshofen studiert Medizin in Wien und fühlt sich in Österreich sehr wohl...



Sie wünschen sich Bewerber mit Leidenschaft für den Arztberuf und der Bereitschaft, in der Region zu arbeiten: Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich (Mitte) und Prof. Rudolf Mallinger, Rektor der Karl-Landsteiner-Privatuniversität in Krems (r.); links im Bild der Abt Wolfgang M. Hagl von Kloster Metten. Dort ist künftig Platz für Medizinstudenten. −Foto: Roland Binder

Der niederbayerische Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich und Prof. Dr. Rudolf Mallinger...



Die grau schraffierte Fläche markiert das Areal, auf dem der Erweiterungsbau entstehen soll. Wie das "neue Gesicht" der Universität genau aussehen wird, wird sich nach dem Architektenwettbewerb zeigen, der im Zuge der weiteren Planungen durchgeführt wird. −Foto: Symbolbild Universität Passau

Jetzt ist es amtlich, die Erweiterung der Universität auf dem Spitzberg von oberster Stelle...







Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver