Icon Breadcrumb Sie sind hier:




TH Deggendorf  |  06.04.2018  |  09:08 Uhr

Vortrag: Digitalisierung im Gesundheitswesen - Mensch und Maschine

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die immer rasanter werdende Digitalisierung betrifft alle Lebensbereiche. Auch unsere Gesundheit. Was aber bedeutet dies genau für jeden Einzelnen? Eine Antwort auf diese und viele andere Fragen gibt am 10. April um 19 Uhr der Vizepräsident für Gesundheit an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD), Prof. Dr. Horst Kunhardt.

eHealth-Gesetz, elektronische Patientenakte, individualisierte Medizin, Big-Data – jede Menge verheißungsvoller Ansätze, die uns die Digitalisierung im Gesundheitswesen bringen soll. Zum Wohle der Menschen und zum Besten der Patienten. Was aber steht tatsächlich hinter all diesen Versprechungen? Welche Technologien sind bereits Realität und welche sind eher noch Fiktion? Wo liegen die Chancen und was sind die Risiken? Ersetzt ein Roboter zukünftig die Pflegekraft – das klingt gespenstisch, ist aber angesichts des enormen Fachkräftemangels zumindest in Teilbereichen eine vielleicht ganz clevere Lösung. Entscheidet irgendwann statt des Arztes ein Algorithmus, der sich aus all dem global zur Verfügung stehenden Wissen speist, über die Therapie bei komplexen Erkrankungen? Die genannten Beispiele zeigen, die Digitalisierung ist nicht nur eine weitere technische Neuerung. Sie ist tiefgehender, disruptiver Wandel, der beispielsweise auch dazu führen wird, bestehende Strukturen wie etwa die Sektorengrenzen zwischen ambulantem und stationärem Bereich aufzubrechen. Ein Wandel also, der – gerade in einem hochsensiblen Bereich wie der Gesundheit – einen gesellschaftlichen Diskurs und einen gesellschaftlichen Konsens braucht.

Prof. Kunhardt war selbst viele Jahre als IT-Leiter am Bezirksklinikum Mainkofen tätig und hat dort das klinische Informationssystem aufgebaut, bevor er an die TH Deggendorf gewechselt ist. Er wird in seinem Vortrag Einblicke in die verschiedensten Aspekte dieses hochspannenden Themas geben und sich im Anschluss auch gerne den Fragen der Besucher stellen. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet im Raum I 108 der THD statt. -red






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Jürgen Dupper

Eine medizinische Fakultät für Passau? Seit dem klaren Bekenntnis des ehemaligen...



Symbolbild: Colourbox

Was könnte Historikerinnen und Historiker im Jahr 2058 am Online-Wahlkampf in Bayern 2018...



Das Bild zeigt Präsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth, Staatssekretär Josef Zellmeier und Kanzler Dr. Achim Dilling mit einem Modell des Spitzberg-Geländes. Foto: Universität Passau

Der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr Josef Zellmeier hat...



Der frühere bayerische Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP) macht sich im PNP-Interview für eine medizinische Fakultät an der Universität Passau stark.m −Fotos: Schöfer/dpa

Der frühere bayerische Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP) macht sich für eine...



Leon Züllig (v. l.), Florian Matschke, Sebastian Kasper, Anton Peneff, Lisa Paul, Judith Hoffmann, Pia Storf, Hannes Wolff, Anna Kunz, Jana Pecikiewicz. Foto: Universität Passau

Die Philip C. Jessup International Law Moot Court Competition ist der größte international...











Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver