Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Deggendorf  |  19.11.2018  |  08:25 Uhr

TH Deggendorf beliebt: Ziel ist nun die 10.000 Studenten-Marke

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 9 / 67
  • Pfeil
  • Pfeil




Den Hochschulpreis haben OB Christian Moser (l.) und Peter Sperber (r.) an Ludwig Gansauge (2.v.l.) und sein Team verliehen. −Foto: Bäumel-Schachtner

Den Hochschulpreis haben OB Christian Moser (l.) und Peter Sperber (r.) an Ludwig Gansauge (2.v.l.) und sein Team verliehen. −Foto: Bäumel-Schachtner

Den Hochschulpreis haben OB Christian Moser (l.) und Peter Sperber (r.) an Ludwig Gansauge (2.v.l.) und sein Team verliehen. −Foto: Bäumel-Schachtner


Auf in einen neuen Lebensabschnitt: Für die Absolventen der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) endete mit dem Dies Academicus in der Stadthalle am Samstag die Studienzeit. 1200 Gäste waren zur festlichen Verabschiedung gekommen. Prof. Dr. Peter Sperber, Präsident der THD, zeichnete ein zukunftsträchtiges Bild seiner Einrichtung und gab selbstbewusst die Zahl von 10.000 Studenten in der Zukunft vor. Wissenschaftsminister Bernd Sibler, der seinen ersten Termin in neuer Funktion an einer Hochschule absolvierte, stellte zusätzliche Mittel für den Hochschulbereich in Aussicht und lobte die erfolgreiche Arbeit.

Sperber: Vor etwa sechs Wochen wurde die 7000-Studenten-Marke geknackt

Vor rund sechs Wochen habe man die 7000-Studenten-Marke übersprungen, so Peter Sperber. "Wir sind die am schnellsten wachsende und die am meisten international besetzte Hochschule in Bayern", freute sich der Präsident. Die Strategie, in der Zukunft 10.000 Studenten beherbergen zu können, sei alles andere als eine Utopie. Das Jahr 2018 sei wieder bahnbrechend gewesen für die Hochschule: So habe man im Sommer mit einem Festakt das nur vorläufig letzte Gebäude seiner Bestimmung übergeben und zudem den Zuschlag für eine Digitalisierungsfakultät bekommen. Als absolutes Erfolgsmodell nannte er die Technologiecampi in der Fläche.

Wissenschaftsminister Bernd Sibler gratulierte den erfolgreichen Absolventen und unterstrich, diese seien in der Studienzeit auch menschlich gereift. Der ehemalige Direktor des Instituts für Luft- und Raumfahrt Prof. Dr. Günter Kappler hielt den Festvortrag und bezeichnete Kappler die Innovation als Treiber der Wirtschaft. Er riet den frischgebackenen Ingenieuren, an Innovationsfindungsprozessen aktiv mitzumachen: "Das ist das Schönste an unserem Beruf."

OB Dr. Christian Moser überreichte den Deggendorfer Hochschulpreis an Prof. Dr. Ludwig Gansauge und sein Team Manfred Dengler, Brigitte Engemann, Sebastian Stephan und Pritam Salmansberger, die ein Labor etabliert haben, das sich mit dem Zukunftsthema der digitalen Wirtschaft beschäftigt und sich "Industrie 4.0" nennt. Im Rahmen des Dies Academicus wurden einige weitere Absolventen für ihre herausragenden Arbeiten geehrt. − melMehr darüber lesen Sie am Montag kostenlos bei PNP Plus und im Online-Kiosk der Passauer Neuen Presse.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Studierende bei der Auftaktveranstaltung im September 2018. −Foto: THD

Berufsbegleitende Weiterbildung liegt voll im Trend. Dies gilt für Akademiker und Nicht-Akademiker...











Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver