Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Uni Passau  |  03.11.2018  |  06:57 Uhr

Neue Technologien erfordern innovative Ideen

von Caterina Klaeden

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 9 / 71
  • Pfeil
  • Pfeil




Von der automatischen Cocktail-Maschine über den nachhaltigen Lieferservice bis hin zu einem elektronischen Fitness-Trainer im T-Shirt: Diese und weitere digitale Prototypen präsentierten Studierende im IT-Zentrum/ International House der Universität Passau im Rahmen des "Honours Degree in Digital Technology and Entrepreneurship". Drei weitere Geschäftsideen bildeten das Projekt "Aufgrünen", welches mithilfe von Emissionswährungen die Umwelt schützen soll, der digitale Verleihservice "Sharino" und die App "Chummify", die das Ziel verfolgt, Menschen mit ähnlichen Persönlichkeiten im realen Alltag zusammenzubringen.
Das Zertifikat-Programm startete zum ersten Mal im März dieses Jahres mit dem Ziel, Studierenden aller Fakultäten die Möglichkeit zu bieten, vage Ideen zu umsetzbaren Geschäftskonzepten auszubauen. Auf diese Weise soll den Entwicklern der künftige Weg einer möglichen Unternehmensgründung erleichtert werden. Da die schnelle Umsetzung einer eigenen Produktidee mit den verschiedensten Schwierigkeiten einhergeht, wurden den Teilnehmern während des Programmes unterschiedliche Fähigkeiten aus ökonomischen, rechtlichen, psychologischen und technischen Fachbereichen vermittelt. "Wir sind alle Informatiker. Das Entwickeln unserer Cocktailmaschine war nicht das Problem. Aber im Marketing wären wir alle verloren gewesen", gab Stefan Fischer zu, während die Maschine nebenbei ganz automatisch ein Getränk aus sechs Zutaten zubereitete. Die Idee kam den fünf Jungs im Übrigen nicht, wie eigentlich zu vermuten wäre, auf einer Party, sondern beim Wandern in Norwegen.
Nach der Begrüßungsrede der Programm-Direktorin Carolin Häussler und den Kurzpräsentationen der Geschäftspläne, wurden die Ideen der Erfinder von einer fachkundigen Jury bewertet. Diese setzte sich zusammen aus Jens Mätzig als Vizepräsident des msg-Unternehmens "minnosphere", Oliver Stahl als Gründer des Unternehmens für Alltagsrobotik "Robotise", Andreas Pfeifer, Honorarprofessor und Förderer von angehenden Unternehmern und Gründer-Expertin Maria Diekmann. Als "sehr beeindruckend" umschrieb Andreas Pfeifer "die Kreativität der Studenten und ihre differenzierten, verteidigbaren Ideen".






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Die Technische Hochschule Deggendorf ist bei Studenten beliebt. Vor etwa sechs Wochen wurde die 7000-Studenten-Marke geknackt. −Foto: PNP

Auf in einen neuen Lebensabschnitt: Für die Absolventen der Technischen Hochschule Deggendorf (THD)...



Das Siegerteam der Technischen Hochschule Deggendorf mit (v. l.) Stefan Randlinger (TSV Gars am Inn), Mannschaftsführerin Sophia Kilger (VV Gotteszell), Michael Oberauer (TV Altötting), Spielertrainer Eric Nestler (TuS Fürstenfeldbruck), Ali Ben Yedder (TSV Deggendorf), Priscilla Gatzsche (TV Dingolfing), Markus Fuchs (TSV Abendsberg), Magdalena Reiter (TSV Gars am Inn), Florian Neumann ( TV Furth im Wald), Teresa Piller ( TV Dingolfing) und Teamchef Peter Kaiser. −Foto: THD

Der Meisterpokal für die Volleyballmannschaften der bayerischen Hochschulen bleibt in Deggendorf...











Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver