Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Passau  |  09.02.2018  |  14:47 Uhr

Studenten helfen Fußballern bei der Werbung

von Franz Danninger

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Geist und Körper kommen zusammen in einer Kooperation von FC Passau und Universität: Die Hochschulgruppe des Sportvereins unterstützt den FCP vor allem bei der Außendarstellung, kümmert sich um Facebook, Snapchat und Instagram. Es kann sogar noch handfester werden: Im vorigen Jahr rückten Studenten an und halfen dabei, Sitzreihen in der Heimat des FC Passau, im Dreiflüssestadion, sauber zu machen. Sie verstehen unter Öffentlichkeitsarbeit also nicht nur Handy und Laptop, sondern auch Besen und Hochdruckreiniger.

Somit unterscheidet sich die Liaison von Uni und FCP von einigen anderen Allianzen mit der Hochschule, die der Normalbürger höchstens auf dem Papier wahrnehmen kann.

Die jüngste Aktion, die in die breite Öffentlichkeit gelangte, war der Ausflug von FCP-Fußballern im Dezember 2017 zur Dart-WM in London. Als sie die FCP-Fahne gut sichtbar in die Fernsehkameras hielten, wurde das unter dem Hashtag "#fcpumdiewelt" der Welt mitgeteilt. "Die Aktion rund um den #fcpumdiewelt wurde von der aktuellsten Studierendengruppe dieses Seminars ins Leben gerufen. Ziel: zB Urlaubsbilder von Spielern, Fans etc. zu bekommen, um sie dann über die Social Media Kanäle zu teilen", erklärt Tobias Bracht, der Geschäftsführer des FC Passau. Er macht klar, dass sich die Studenten genauso ehrenamtlich engagieren.

Mehr dazu lesen Sie in der Freitagsausgabe der PNP (Online-Kiosk) oder kostenlos im PNP Plusportal.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2019
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Prof. Dr. Christian Seel (2.v.l.) freut sich gemeinsam mit den Master-Studierenden der Fakultät Informatik über ihre erfolgreiche Teilnahme am internationalen Projekt, das die Hochschule Landshut gemeinsam mit der Bournemouth University aus England in diesem Wintersemester durchführte. −Foto: Hochschule Landshut

Internationale Vernetzung und Kooperationen werden für Unternehmen immer wichtiger...











Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver