Icon Breadcrumb Sie sind hier:




TH Deggendorf/Burgkirchen/Kastl/Garching  |  29.08.2017  |  13:37 Uhr

Auch 34-jähriger Beschäftigter der THD kam bei dem Bergdrama ums Leben

von Erwin Schwarz

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Auch am Tag nach dem tragischen Bergunglück am Gabler ist Bürgermeister Johann Krichenbauer noch "tief erschüttert". "Das ist alles so abstrakt, überhaupt nicht greif- und fassbar." Drei der fünf Todesopfer stammen aus seiner Gemeinde Burgkirchen an der Alz (Landkreis Altötting), darunter ein 34-Jähriger, der an der Hochschule Deggendorf beschäftigt war.

Linktipp:
- Bergdrama bei Salzburg: Fünf Tote aus Raum Altötting identifiziert

Krichenbauer war auch beim ersten Krisentreffen am Sonntagabend im Burgkirchner Rathaus dabei. "Das war schon sehr schwer, ein schwarzer Sonntag", sagt er der Heimatzeitung. Denn neben Vertretern des Alpenvereins und des Kriseninterventionsteams (KIT) der Bergwacht waren auch Familienangehörige der tödlich Verunglückten anwesend.

Fünf der Verunglückten gehörten der Alpenvereins-Sektion Burgkirchen an, die erst jüngst ihr 50-jähriges Bestehen feierte. Beim Festakt war noch betont worden, dass man in der Vereinsgeschichte bislang keine schweren Unglücke zu verzeichnen hatte. Das ist seit Sonntag Geschichte.

Die Opfer aus Burgkirchen sind zwei Ruheständler, 69 und 70 Jahre alt, sowie ein 34-Jähriger, der an der Hochschule Deggendorf beschäftigt war. Sie waren erfahrene Alpinisten, ebenso wie die drei weiteren Mitglieder der Gruppe: ein Rentner aus Garching (65), ein Industrie-Mitarbeiter aus Emmerting (56) sowie der Älteste der Gruppe, ein 75-Jähriger aus Kastl, der als Einziger den Absturz überlebte und schwerverletzt im Unfallkrankenhaus Salzburg liegt.

Mehr zu dem Bergdrama lesen Sie in der Dienstagsausgabe Ihrer Passauer Neuen Presse (Online-Kiosk) oder hier als registrierter Abonnent. Einschätzungen des Sektionsvorsitzenden lesen Sie im Online-Kiosk oder hier als registrierter Abonnent.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






 - Lukas Kick

Es ist heiß, als ich das Haus in der Heilig-Geist-Gasse betrete – gefühlte 50 Grad...



 - Lena Lackermeier

Mit einem freundlichen Lächeln öffnet Lydia Hödl mir die Tür zu ihrer kleinen Praxis...



Prof. Dr. Frank Denk (2. v. li.) bei der Ernennung zum Professor mit THD Präsident Prof. Dr. Peter Sperber (links), dem Dekan der Fakultät Angewandte Naturwissenschaften und Wirtschaftsingenieurswesen, Prof. Dr. Michael Moritz sowie Stephanie Sigl, der Interims-Kanzlerin der THD. − Foto: THD

Dr. Frank Denk wurde mit Wirkung vom 1. September 2018 zum Professor an der Technischen Hochschule...



 - Marina Schmidt

Matthias Leiber kam 2008 aus Niedersachen nach Passau, um Wirtschaftsinformatik zu studieren...



Die TH Deggendorf lädt zum Bewerbertag an die Hochschule ein. − Foto: THD

Am Freitag, 22. Juni von 12.30 bis 16 Uhr lädt die THD zum Bewerbertag für das Wintersemester...











Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver