Icon Breadcrumb Sie sind hier:




10.09.2015  |  11:43 Uhr

Uni Passau arbeitet an Echtzeitanalyse : Computer lernt menschliches Verhalten

von Carsten Ruge

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Eine hochgezogene Augenbraue, ein schelmisches Grinsen oder ein ironischer Unterton – zwischenmenschliche Kommunikation besteht aus viel mehr als dem Inhalt der Worte. Mimik, Gestik und Tonfall sind elementar für das Verstehen des anderen. Nun sollen bald auch Computer Stimmlage und non-verbale Kommunikation von Menschen erkennen und darauf reagieren können.

Noch ist das Zukunftsmusik, aber Forscher der Uni Passau arbeiten daran, dass das nicht mehr all zu lange so bleibt. Gemeinsam mit Kollegen des Imperial College London und zwei Firmen aus London und Estland wollen sie einem Computer beibringen, menschliches Verhalten richtig zu deuten. SEWA nennt sich das Projekt, das von der Europäischen Union mit bis zu 3,5 Millionen Euro gefördert wird. Es ist Teil des Programms "Horizon 2020". "Das Programm beinhaltet Projekte, die für die Gesellschaft in Europa künftig von Nutzen sein sollen", erklärt Prof. Dr. Björn Schuller (40). Er leitet die Forschungsgruppe in Passau. "Wir sind stolz, bei unserer Forschung in dieser Art unterstützt zu werden."

Das EU-Projekt zielt auf ein besseres Verständnis im Consumer-Bereich ab. So sollen künftig zum Beispiel im Internet großflächig Stimmungen und Meinungsbilder erfasst werden, sowohl zur politischen Wahrnehmung als auch zur allgemeinen Zufriedenheit. Auch große Firmen, die ein neues Produkt auf den Markt bringen, sollen so ein umfassendes Feedback erhalten.

Den kompletten Artikel lesen Sie am Donnerstag, 10. September, in der Passauer Neuen Presse (Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Studierende bei der Auftaktveranstaltung im September 2018. −Foto: THD

Berufsbegleitende Weiterbildung liegt voll im Trend. Dies gilt für Akademiker und Nicht-Akademiker...











Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver