Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Zwei Lacher pro Minute sind Pflicht!  |  03.02.2018  |  11:00 Uhr

Sitcom

von Annalena Ludwig

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 2 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




Will Smith, Jennifer Aniston, Robin Williams, die Olsen-Twins - alles Schauspielgrößen Hollywoods und allesamt weltbekannt. Dabei fing bei ihnen die internationale Karriere gleich an, nämlich mit dem Angebot in einer SITuation COMedy (kurz: Sitcom) mitzuspielen.


Dieses Genre ist allerdings keine Erfindung von Netflix, Amazon Prime und Co. Sitcoms gibt es schon seit über 80 Jahren. Sie haben ihre Anfänge im amerikanischen Radio und wurden dann vom Fernsehen  "geklaut". Schaut man einmal in den Sendeplan von zum Beispiel ProSieben, so fällt einem auf, dass man sich hier quasi 24/7 mit einer Sitcom nach der anderen berieseln lassen kann. Kein Wunder, denn eins der markantesten Merkmale einer solchen Comedy-Serie ist, dass man immer in die laufende Staffel einsteigen und auch wieder aussteigen kann - perfekt also für das Format Fernsehen. Das Grundprinzip der einzelnen Serie wird nie verändert, denn durch die zirkuläre Dramaturgie sind die Figuren am Ende der Episode genauso klug wie zuvor. Ähnlich bei uns Zuschauern, denn sowas wie intellektuelle Tiefe sucht man vergebens. Das ist aber auch gar nicht Ziel einer Sitcom. Sie soll amüsieren und gleichzeitig beim Entspannen helfen. Zwar gibt es eine schnelle Abfolge von Gags und Pointen, doch beziehen sich die Witze grundsätzlich auf den Anfang der Szene - so müssen wir als Zuschauer nicht viel nachdenken und können trotzdem lachen. Generell sagt man, dass eine gute Sitcom zwei Lacher pro Minute braucht.

Was das Lachen angeht, sind wir dabei aber nicht alleine. Regelmäßig sind Lacher anderer Leute zu hören, sogenannte "laugh tracks". Eine Sitcom wird klassischerweise im Studio vor Live-Publikum aufgezeichnet und deshalb sind die Lacher häufig auch echt. Wird eine amerikanische Serie dann aber in die deutsche Sprache synchronisiert, wird das Gelächter der Zuschauer durch "canned laughter" an den passenden Stellen ersetzt. In diesem Zusammenhang ein kleiner Fun-fact: Ist euch schon aufgefallen, dass die Seriencharaktere nie über ihre eigenen Witze lachen?

How I Met Your Mother/ Staffel 5 Folge 18

How I Met Your Mother/ Staffel 5 Folge 18 | Netflix

How I Met Your Mother/ Staffel 5 Folge 18 - Netflix


Dabei dürft ihr jetzt nicht denken, dass auch heute noch alle Sitcoms vor Live-Publikum aufgezeichnet werden. Die Zeiten ändern sich, Serien werden immer aufwendiger produziert und können deshalb schon aus logistischen Gründen nicht vor Zuschauern aufgezeichnet werden. "How I Met Your Mother" wäre durch seine vielen Szenenwechsel auf einer solchen Bühne nicht möglich. Deshalb wurden die einzelnen Folgen gedreht, anschließend hat man einem Publikum die fertigen Episoden gezeigt und deren Lacher  dann über das fertige Endprodukt gespielt. Trotzdem soll auch bei "How I Met Your Mother" der typische Bühnencharakter nicht verloren gehen, weshalb es hier, wie auch bei anderen Sitcoms, nur eine begrenzte Anzahl an Schauplätzen gibt.

Friends/ Intro

Friends/ Intro | Netflix

Friends/ Intro - Netflix


Kaum eine Sitcom hat mehr als zehn Drehorte. Dabei ist das Wohnzimmer ein entscheidender Ort, hierzu haben alle Charaktere Zugang. Norman Lear war in den 70er Jahren mit seinen Ideen einer der wichtigsten Männer im Sitcom-Business. Er definierte auch den Lear-Look, der unter anderem besagt, dass man durch die Haustüre direkt ins Wohnzimmer kommt sowie dass links beziehungsweise rechts vom Wohnzimmer die Küche ist. Auch bei "Friends" spielt die Handlung in einigen wenigen Räumen, in denen man sich wohlfühlen soll. Hauptsächlich halten sich die Darsteller in Monicas Apartment, in Joeys Apartment oder aber im Central Park-Café auf.

King of Queens/ Intro

King of Queens/ Intro | Amazon Prime

King of Queens/ Intro - Amazon Prime


Allgemein sind die Art des Humors, der Handlungsort und die Charaktere feste Konstanten. Eine Sitcom setzt sich aus sechs bis zehn Personen zusammen, die ein familiäres Verhältnis zueinander haben. Sie sind Freunde, Familie, Arbeitskollegen und können nicht einfach verschwinden - das nennt man Set Clue. Dabei haben die fiktiven Figuren wie echte Menschen ein Lebensziel, das ihr Handeln mehr oder weniger offensichtlich beeinflusst. Die Wahl der Charaktere hängt bei jeder Sitcom vom Zielpublikum ab, wobei sie allerdings Sympathieträger sein müssen und die Möglichkeit geben sollen, dass man sich mit ihnen identifizieren kann. Bei "King of Queens" ist Doug Heffernan (Kevin James) zum Beispiel ein kindlicher Charakter. Carrie Heffernan (Leah Remini) überzeugt mit ihrem tiefsinnigen Humor und Arthur Spooner (Jerry Stiller) verzaubert die Zuschauer mit seiner verrückten und durchgeknallten Art. Keine dieser Figuren ist perfekt, sie alle haben Fehler, die sie dazu bringen, auf bestimmte Art zu handeln und ihre Probleme zu lösen.


Da eine Sitcom nur 20 bis 24 Minuten dauert, eignet sie sich super für zwischendurch - ein echter Geheimtipp für die "kleinen" Lernpausen in der Klausurenphase.

Auf die Plätze, fertig, Prokrastination!






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über StreamTeam




Game of Thrones, Pretty Little Liars, Stranger Things, How I Met Your Mother – die Auswahl ist riesig. Wöchentlich erscheinen neue Serien auf den Streaming-Plattformen und es wird immer schwieriger zu entscheiden, mit welchen Charakteren man seine Abende verbringen will.

Auf unserem Blog versorgen wir Dich ab jetzt mit allem, was Du rund um das Phänomen Serien wissen musst! Bleib im Stream durch Facebook, Instagram & YouTube.

Viel Spaß beim Entdecken wünscht das StreamTeam - Anna, Felix, Hannah, Aqib und Luisa


Hier schreiben Studenten der Universität Passau. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Übung am Lehrstuhl für Medien und Kommunikation unter der Leitung von Professor Thomas Knieper erstellen sie ihre eigenen Blogs. Darin nehmen sie die Uni von innen unter die Lupe, testen Passaus Lifestyle-Qualitäten oder geben ihren Kommilitonen Tipps fürs Leben als Student.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver