Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Was ihr so über die japanischen Zeichentrickserien wissen müsst  |  27.01.2018  |  08:00 Uhr

Anime-Action

von Aqib Butt

Lesenswert (62) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 3 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




Pokémon, Naruto, Bleach, Detective Conan, One Piece, Dragonball Z, Yu-Gi-Oh, Captain Tsubasa. Das sind nur einige der bekanntesten Anime-Serien. Der Hype schwappt dabei immer mehr zu uns nach Deutschland. Hierzulande sind deshalb auch schon viele mit dem Anime-Virus infiziert. Was?! Ihr kennt keine der gerade aufgezählten Serien und wisst auch nicht, was Anime überhaupt sind. Kein Stress, dazu haben wir ja unseren Blog. Ich erklär euch mal kurz und schmerzlos, was es so mit den japanischen Zeichentrickserien auf sich hat und wieso sie so unglaublich faszinierend sind. Macht euch gefasst und lasst euch begeistern.

Was sind Anime?

Anime ist der verkürzte Begriff für Animation, der in Japan produzierte Zeichentrickserien und -filme beschreibt. Als eine der geläufigsten künstlerischen und medialen Ausdrucksformen gelten Anime im Land der aufgehenden Sonne (Japan) seit jeher als Kulturgut. Ihren Ursprung haben die Anime in den so genannten Mangas, dem japanischen Pendant für Comics. Soweit der akademische Bildungsauftrag unseres Blogs.

Was macht Anime so besonders?

Viele Menschen empfinden Anime, besonders im Vergleich zu westlichen Zeichentrickserien, als übertrieben im Ausdruck und zu krass in Zeichenstil sowie in der Farbwahl. Jedoch darf man sich nicht die amerikanischen Animationsfilme oder -serien wie beispielsweise die Simpsons oder Family Guy zum Vorbild nehmen.

Anime sind dagegen ein ganz anderes Genre. Schon der Darstellungsstil ist ein völlig anderer. Sie zeichnen sich durch kraftvolle, manchmal auch feine Linien und Schattierungen aus. So sind zum Beispiel die Frisuren der Protagonisten oft gegen alle Gesetze der Physik aufgetürmt oder gezackt und die Haarpracht strahlt in gelb oder neongrün. Das hat jedoch alles Hand und Fuß. Denn Animes legen besonderen Wert auf das schnelle und schonungslose Vermitteln der Inhalte. Deshalb sehen so viele der Anime-Figuren so fancy und verspielt aus.

So sehen Anime aus

So sehen Anime aus - Pixabay


Hinzu kommt, dass es zur Sache gehen muss, sonst wäre es kein Anime. Das spiegelt sich auch in den von vielen als abgehackt empfundenen Animationen wieder. Japanische Animatoren konzentrieren sich lieber auf Komposition und Ausdruck des Moments als auf ästhetische Einzelheiten. Nichtsdestotrotz sehen die allermeisten Animes optisch fantastisch aus.

Anime deckt außerdem ein breitgefächertes Spektrum an Genres und Themen für alle Altersstufen ab. Sei es die klassische Literaturverfilmung oder abgedrehte Science-Fiction. Für jeden Typ ist etwas dabei.

Woher kommt die Faszination für Anime?

Das liegt an den unbegrenzten Möglichkeiten des Mediums. Anime sind nämlich keine Grenzen gesetzt. Alles ist hier möglich. Außerdem erzählen Anime nicht selten Geschichten, die sich abseits des üblichen Gut-und-Böse-Schemas befinden. Zudem nehmen sich die japanischen Zeichentrickserien vor allem in ihrer Thematik jegliche künstlerische Freiheit, die sie benötigen. Deshalb ist von abgedrehten Alternativ-Versionen des Mittelalters bis hin zu dystopischen, futuristischen Visionen der fernen Zukunft alles geboten.

Anime verarbeiten damit klassische Themen wie Abenteuer, Liebe, Angst, Einsamkeit, Entfremdung oder Freundschaft, die den Zuschauern berühren und verpacken diese in ungewöhnliche Szenarien mit fantastischen Geschichten und faszinierenden Charakteren.

Wo gibt es überall Anime zu sehen?

Die erste Anlaufstelle, die ich euch für Anime raten würde, ist Prosieben Maxx. Ja, ihr lest richtig. Nicht Amazon oder Netflix. ProSieben Maxx hat wirklich ein sehr umfangreiches Anime-Programm und bietet sogar jeden Freitag einen Anime-Abend an. Jetzt werden sich bestimmt viele denken, dass Fernsehen ja voll 90er ist. Das mag sein, aber ProSieben geht mit der Zeit. Das bedeutet, dass die im TV ausgestrahlten Serien und Filme auch on demand in der Mediathek verfügbar sind. Ein wirklich cooles Angebot. Dabei reicht das Angebot von ProSiebenSat1 von klassischen bis hin zu sehr aktuellen Anime-Serien. Dementsprechend sollte für jeden etwas dabei sein.

Wer nun einen Amazon Prime- oder Netflix-Account hat, muss jetzt aber nicht gleich verzweifeln. Auch die beiden größten Streamingplattformen haben natürlich Anime-Serien in ihrem Repertoire. Jedoch ist bei beiden feststellbar, dass die Auswahl an Anime nicht gerade riesig und vielfältig ist. Festhalten lässt sich, dass Amazon das hochwertigere Angebot an Serien hat.

Meine Tipps für den Anime-Einsteiger:

Für alle, die jetzt sagen, dass sie gerne Anime ausprobieren wollen, habe ich gute Nachrichten. Anstatt dass ihr euch mühsam durch hunderte Serien klicken und auswählen müsst, nehme ich euch diese Arbeit - so nett wie ich bin -  einfach ab. Denn ich schaue schon seit gefühlten 20 Jahren Anime und habe deshalb große Erfahrung. Auf meine Expertise könnt ihr deshalb vertrauen.

Ich stelle euch nun meine TOP 3 Animeserien vor, die ich schon seit Ewigkeiten schaue und die für den Einstieg wirklich optimal sind.

Detective Conan:                                                                               

Meisterdetektiv Conan Edogawa

Meisterdetektiv Conan Edogawa - StreamTeam


Shinichi Kudo, ein unglaublich guter Oberschülerdetektiv im Alter von 17 Jahren, wird von zwei Männern in Schwarz angegriffen und bekommt dabei ein Gift eingeflößt, um ihn umzubringen. Shinichi aber hatte Glück im Unglück. Das Gift verjüngte ihn lediglich und lässt ihn wieder zu einem kleinen Jungen schrumpfen. Seitdem heißt Kudo nun Conan Edogawa und lebt als 10-jähriger bei seiner Jugendfreundin Ran und ihrem Vater Kogoro Mori, der eine Detektei hat. Im Namen von Kogoro Mori löst Conan Fall für Fall, um den Männern in Schwarz immer näher zu kommen und sein Geheimnis zu lüften.

Detektiv Conan ist wirklich die super Serie für zwischendurch. Man kann irgendwo einsteigen, ohne dass es groß stört. Und trotz Kinderserien-Status geht es oft richtig zur Sache. Oftmals werden Schwerverbrechen wie Morde von Conan gelöst. Außerdem kann man auch selber immer mitdenken und vermuten, wer womöglich der Täter ist. Sehr empfehlenswert.

Dragonball Z:                                                                                                     

Son Goku

Son Goku | StreamTeam

Son Goku - StreamTeam


Dragonball Z ist wohl DER Anime schlechthin. Das kann man getrost so sagen. Denn Dragonball Z ist die Mutter aller modernen "Shonen-Manga", also dem Genre, bei dem es oft kracht und richtig scheppert. 1986 kämpfte sich der damals noch kindliche Son Goku, die Hauptfigur des Animes, das erste Mal über die Fernsehschirme Japans.

Son Goku ist der stärkste Kämpfer der Erde - denkt er zumindest, doch plötzlich tauchen die Sayajins auf, die ihn in den Schatten stellen. Nicht nur das - wie sich herausstellt, ist Son Goku selbst ein Sayajin. Doch er gibt nicht auf und trainiert, notfalls auch im Jenseits, um gegen die Bedrohung gewachsen zu sein. Denn die Sayajins sind nur der Anfang, weitere fiese Gegner drohen die Erde oder auch das ganze Universum zu zerstören.

Wer auf Action und epische Fights steht, kommt bei Dragonball Z definitiv voll auf seine Kosten.


One Piece:

Last but not least stelle ich euch noch die Top-Animeserie One Piece vor.

Alle One Piece Liebhaber – und das sind wirklich sehr viele wie ihr mir glauben könnt – wissen natürlich genau, worum es bei der japanischen Kultserie geht. Für euch, die ihr auf der Suche nach einer neuen Animeserie seid, hier eine kurze Beschreibung der Handlung ohne Spoiler.

Ruffy, die Hauptfigur des Anime, hat als Kind von einer sogenannten Teufelsfrucht gegessen hat und ist deshalb zum biegsamen, flexiblen Gummimenschen geworden. Außerdem hat Ruffy einen großen Traum: Er möchte Piratenkönig werden. Und das geht nur auf eine Art. Er muss den legendären Schatz vom früheren König der Piraten Gol D. Roger finden. Der hat ihn natürlich, wie für Piraten üblich, gut auf einer Insel versteckt. Und diese Insel liegt auch noch im gefährlichsten Seegebiet der ganzen Welt, der Grandline.

Damit Ruffy den Piratenschatz, der einfach nur One Piece – daher der Name der Serie – genannt wird, am Ende findet und sich seinen Traum erfüllen kann, hat er seine eigene Piratencrew aufgestellt. Zusammen bilden sie die Strohhutbande und haben alle gemeinsam ein Ziel vor Augen: das One Piece.

Super Fights, mitreißende Geschichte, abgefahrene Charaktere. Top Anime. Mehr gibt's da nicht zu sagen. Anschauen lohnt sich.

Strohhut-Pirat Ruffy

Strohhut-Pirat Ruffy - StreamTeam





So jetzt habt ihr viel über den Kosmos Anime erfahren und dazu noch richtig gute Tipps gesammelt. Worauf wartet ihr dann noch? Lasst euch ebenfalls von diesen crazy Serien begeistern und taucht ein in eine völlig neue Welt.








comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über StreamTeam




Game of Thrones, Pretty Little Liars, Stranger Things, How I Met Your Mother – die Auswahl ist riesig. Wöchentlich erscheinen neue Serien auf den Streaming-Plattformen und es wird immer schwieriger zu entscheiden, mit welchen Charakteren man seine Abende verbringen will.

Auf unserem Blog versorgen wir Dich ab jetzt mit allem, was Du rund um das Phänomen Serien wissen musst! Bleib im Stream durch Facebook, Instagram & YouTube.

Viel Spaß beim Entdecken wünscht das StreamTeam - Anna, Felix, Hannah, Aqib und Luisa


Hier schreiben Studenten der Universität Passau. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Übung am Lehrstuhl für Medien und Kommunikation unter der Leitung von Professor Thomas Knieper erstellen sie ihre eigenen Blogs. Darin nehmen sie die Uni von innen unter die Lupe, testen Passaus Lifestyle-Qualitäten oder geben ihren Kommilitonen Tipps fürs Leben als Student.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver