Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Für laue Sommernächte und Gartenpavillon-Flair  |  07.06.2018  |  10:00 Uhr

DIY-Leucht-Wagenrad à la "Der Bachelor"!

von Patrizia Fenzl

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 30
  • Pfeil
  • Pfeil




Endlich ist er in unserem stresserfüllten Studentenleben angekommen: Der Sommer!

Grillen auf der Innwiese, Bootspartys und Schwimmen im Ilzstausee konkurrieren nun mit den Uni-Projekten zunehmend um unsere Zeit.
So ließ ich mich vor einigen Tagen dazu hinreißen, auf einer hippe Gartenhüttenparty bei Freunden zu gehen, anstatt eine Radio-Umfrage im Fitnesstudio zu starten.

Holunder-Minz-Bowle in der untergehenden Sonne zu schlürfen, anstatt anstatt verschwitzten Discopumpern einen einen Kommentar zu entlocken - klingt an so einem heißen Tag doch nach einem guten Deal.

Also saßen wir da, fünf Freunde und ich, cocktailschlürfend (und den Unistress verdrängend) sahen wir der Abendsonne zu, wie sie goldene Fäden auf den Weiher vor der Hütte warf.

Und dann wurde es dunkel. Sehr dunkel. Zu dunkel?!

Meine Freundin Anna wollte Kerzen holen. "Ramontisch", meinte ein bärtiger Hipster, der eben noch Gitarre gespielt hatte, aber damit aufhören musste, weil er die Saiten nicht mehr sah. Mir wurde kalt. Ich verschränkte meine Arme und versuchte, meinen Fransen-Cardigan weiter Richtung meiner Handgelenke zu ziehen.

So schön die Hütte tagsüber war - nun fehlte etwas essentielles.
Wärme? Gemütliches Licht? Einfach "Ambiente"? Vielleicht eine Mischung daraus.

Die Hüttentür quietschte, Anna kam wieder. Sie hatte eine Lichterkette, batteriebetriebene Leucht-Plastik-Blumen und ein paar beinahe ausgebrannte Teelichte dabei.

Zunächst legte sie die Lichterkette quer über den Tisch. Nice, man erkannte sein gegenüber wieder.

Im freundlichen orangefarbenen Licht sah ich noch etwas. Ein Wagenrad, das an der Fassade der Hütte hing. Es war mir zuvor nicht aufgefallen.
Kennt ihr diesen Magic-Moment, wenn ihr zwei Gegenstände kurz nacheinander in eurem Blickfeld habt - und daraus eine Idee entsteht?

Ehrlichgesagt gab es meine Idee in diesem Fall schon. Ich erinnere mich an die letzte "Bachelor"-Staffel (genauer gesagt: Die Texas-Folge), bei der ich dieses megacoole Leucht-Wagenrad in irgendeiner Ecke des Settings entdeckte. Natürlich schaue ich derartige Formate nur wegen der Deko-Inspirationen... Ok gut, zumindest so halb. Aber die Interior-Ideen sind echt der Hammer.
Wie dem auch sei, ich habe kurzerhand die Lichterkette um das Wagenrad gebunden und meinen Freunden das "Leucht-Wagenrad à la der Bachelor" präsentiert. Und nein, ich war nicht betrunken, falls die Frage aufkommt, ich bin nur erfinderisch... aber das ist ein anderes Kapitel :D

Alle fanden die neue "Lampe" super, und wir saßen noch ein paar Stunden dieser lauen Sommernacht auf der Hütten-Terasse. Irgendwann war es spät, die Mücken hatten gewonnen und ich wollte gehen - und ich musste ja mogen meinen Sportler-Beitrag drehen. Als ich mich aus dem Gartenstuhl erhob, kam gerade noch kleine Gruppe neuer Leute den schmalen Wald-und Wiesen-Trampelpfad zur Hütte entlang, begleitet vom Sound aneinanderstoßender Bierflaschen in einem "Tragel".
"Coole Leuchte", rief einer der Jungs "wir haben euch gleich gefunden". Mit einer beschwingten Leichtigkeit und dem Gefühl, dass ich das Leucht-Wagenrad morgen selber für mich nachbauen würde, entschwand ich in die vom Sternenhimmel umrahmte Sommernacht.

Damit auch ihr das "Leucht-Wagenrad" selber nachbauen könnt, habe ich gleich noch ein Video dazu gebastelt.

 Viel Spaß beim Do-it-yourselfen,

Eure Patrizia <3






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über schere.design.papier




Kennt ihr das? Ihr seid in diesem total hippen skandinavischen Design-Laden und da gibt es diese unglaublich stylische Lampe… die euch einfach nicht aus dem Kopf geht. Aber natürlich viiiiiel zu teuer! Für uns kein Problem, denn selbst ist die Frau!
Auf unserem Do-It-Yourself-Blog schere.design.papier könnt ihr immer dabei sein, wenn wir mit Hammer, Kleber und einem Hauch von Feenstaub ans Werk gehen.

Viel Spaß beim Entdecken und Nachmachen wünschen euch
Patrizia, Tina, Maxi und Steffi <3

PS: Verfolgt unsere Projekte auch immer auf facebook und instagram.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver