Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Artikel Panorama

07.02.2018  |  13:00 Uhr

Der kleine Bruder des Krieges...

Vollkontaktsport vom Feinsten! Lacrosse an der Uni Passau.

von Alexander Sobotta

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 11
  • Pfeil
  • Pfeil




...oder auch "Tewaraathon" auf Indianisch, ist der Ursprung des uns heute bekannten Lacrosse-Sports. Nur spielen nicht wie damals verschiedene Indianerstämme mit bis zu 100 Spielern gegeneinander, sondern eine kleine Gruppe von Passauer Studenten und Studentinnen. Zwei Stunden lang durfte ich die Vollkontaktsportart ausprobieren und bin zu einem richtigen Lacrosse-Fan geworden.

Lacrosse? Das ist doch diese Sportart, wo man ein Netz am Schläger hat und den Ball in Tore wirft? Mehr konnte ich mir vorher nicht darunter vorstellen. Aber Lacrosse ist viel mehr als nur das. Beim Lacrosse versuchen sich, wie bereits gesagt, zwei Teams gegenseitig einen Hartgummiball in die Tore zu werfen. Hierbei benutzen sie einen Schläger, oder auch Stick genannt, der am Ende eine Gabelung mit dazwischen gespanntem Netz hat. In dieser "Kuhle" wird der Ball, so lange wie der jeweilige Spieler will, getragen, um dann gepasst zu werden. Natürlich versuchen die Gegner das zu verhindern und dürfen hierbei neben ihrem Stick auch den ganzen Körper einsetzen. Deswegen auch eine Vollkontaktsportart, bei der es ziemlich zur Sache gehen kann.

Es ist Sonntag. Die meisten Studenten genießen ihr Wochenende, entspannen sich gemütlich auf dem Sofa oder erholen sich von der Party des Vortags. Anders ist es aber bei den Jungs und Mädchen des Lacrosse-Teams der Uni Passau. In der Sporthalle treffe ich auf rund 20 Kommilitonen, die sich schon fleißig warm machen. Als absoluter Lacrosse-Laie lerne ich als Erstes den Trainer, Justus Paxmann-Braun, kennen. Justus spielt selbst seit sechs Jahren Lacrosse und trainiert die Unimannschaft seit eineinhalb Jahren. Also definitiv ein Mann vom Fach.

Kurze Zeit später habe ich schon einen Lacrosse-Schläger mit Ball in den Händen und stelle fest, dass es ganz schön schwierig ist, diesen Hartgummiball im Netz des Sticks zu halten und zu balancieren.
Jetzt geht es los. Wir laufen uns ein paar Runden mit Schläger und Ball warm. Das machen wir, um ein bisschen Gefühl dafür zu bekommen, welche Bewegungen während des Laufens notwendig sind um den Ball nicht andauernd zu verlieren. Leider passiert mir genau das und ich laufe dem davon springenden Ball mehr hinterher, als in meiner Gruppe, in der ich laufen soll.


Runden laufen mit Stick und Ball

Jetzt aber erst mal zum Warm-Up. Mit Sprints, Ausdauer- und Dehnübungen heizt Justus uns ganz schön ein. Aber ohne Stick und Ball ist das für mich absolut machbar. Die anschließende Passübung halte ich hier lieber nur mal mit einem Bild, anstatt mit einem Video fest. Trotz genauer Erklärung schaffe ich es anfangs nicht den Ball zu fangen und da hin zu werfen, wo er hin soll. Aber Übung macht den Meister! Nach und nach bekomme ich die "Basics" immer besser hin.

Passen

PASSÜBUNG - Aller Anfang ist schwer

Nach 20 Minuten ist es Zeit für mehr Action. Schutzausrüstung anziehen, heißt es und ich lerne gleich, warum es "kleiner Bruder des Krieges" heißt. Ausgestattet wie ein Kämpfer mit Fullface-Helm, verstärkten Handschuhen, Schulter- und Armprotektoren wird die Gruppe getrennt. Lacrosse auf Vollkontaktniveau spielen hauptsächlich nur die Mannschaften der Männer. Justus erklärt mir als Erstes, was überhaupt erlaubt ist, wie ich meinen Gegenspieler rammen und "stoppen" darf ohne sich zu verletzen oder ein Foul zu begehen.
Anschließend üben wir taktische Angriffs- bzw. Verteidigungsspielzüge. Die Offensiv-Spieler gegen die Defensiv-Spieler. Spätestens jetzt bin ich erleichtert, dass ich so viel Schutzausrüstung trage, denn jetzt wird es körperlich. Immer wieder werde ich gerammt und versuche zurück zu blocken – das alles natürlich im Laufen. Jetzt meldet sich wieder diese Sache mit dem Ball. Zu oft verliere ich den Ball im Sprint, leider auch ohne große Einwirkung meines Gegenspielers. Ich kämpfe weiter und mit der Zeit bekomme ich auch den ein oder anderen Spielzug hin. Einen kleinen Einblick hierzu bekommt ihr im Video:

Da die Übungen sehr laufintensiv sind und man direkt weitermacht, wenn ein Spielzug vorbei ist, komme ich langsam an meine sportlichen Grenzen. Kurz bevor mir komplett die Luft wegbleibt, beendet Justus den Taktikteil. Am Ende des Trainings wird noch ein Abschlussspiel zusammen mit den Mädchen gespielt. Allerdings nach Frauenregeln, das heißt ohne die ganze Schutzausrüstung und ohne enormen Körpereinsatz. Es macht richtig Spaß auf die komplette Halle gegen ein ganzes gegnerisches Team zu spielen. Eine willkommene Abwechslung zu den anstrengenden Taktikübungen.


Ich hatte generell ein super Training mit den Leuten vom Lacrosse-Team der Uni Passau. Es hat mir sogar so gut gefallen, dass ich die Woche danach nochmal da war und mittlerweile aktiv im Team spiele. Zwar noch mit Anfängerproblemen, aber dennoch mit sehr viel Begeisterung und Ehrgeiz. Lacrosse ist meiner Meinung nach eine klasse Sportart und ich kann sie jedem empfehlen, der nach Action sucht!






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über Probeschwitzen




Bewährte Fähigkeiten und Stärken ausleben? Sport betreiben, der einen von jeher begeistert? Wie langweilig! Wir, das sind Jana, Ella, Merle, Lissi, Alex und Nico, testen für euch die verrücktesten, aufregendsten, ungewöhnlichsten und lustigsten Sportarten des Passauer Hochschulsportangebotes.

Noch nie etwas von Scottish Country Dance oder Capoeira gehört? Dann lasst es euch zeigen und begleitet uns ganz entspannt vom Sofa aus, während wir für euch "probeschwitzen".

Folgt uns auch auf Youtube, Facebook und Instagram.


Hier schreiben Studenten der Universität Passau. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Übung am Lehrstuhl für Medien und Kommunikation unter der Leitung von Professor Thomas Knieper erstellen sie ihre eigenen Blogs. Darin nehmen sie die Uni von innen unter die Lupe, testen Passaus Lifestyle-Qualitäten oder geben ihren Kommilitonen Tipps fürs Leben als Student.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver