Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Passau  |  11.07.2016  |  10:30 Uhr

EM-Fieber in Passau

Wie die EM mitverfolgt und gefeiert wurde und wo da noch Zeit zum Lernen bleibt

von Leila Oueslati

Lesenswert (13) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 5 / 23
  • Pfeil
  • Pfeil




Deutschland gegen Ukraine - das Spiel beim Public Viewing genießen.

Deutschland gegen Ukraine - das Spiel beim Public Viewing genießen. | Leila Oueslati

Deutschland gegen Ukraine - das Spiel beim Public Viewing genießen. - Leila Oueslati


Der Countdown für das Ende der Vorlesungszeit des Sommersemesters 2016 läuft, für unsere National-Elf ist die EM 2016 allerdings leider schon letzten Donnerstag gelaufen.

Trotz der Prüfungsphase wurden die EM-Spiele fleißig geschaut, vielleicht sogar fleißiger, als dass in der Zeit für die auf einen zukommenden Prüfungen gepaukt wurde. Aber was soll man sagen, EM ist nunmal nur alle vier Jahre und da kann auch die Prüfungsphase kaum einen davon abhalten zumindest die Spiele seiner Lieblingsmannschaft anzugucken und diese anzufeuern. Auch wir HUMANSOFPASSAU-Mädls befinden uns gerade mitten in der Klausurenphase, trotzdem hat es uns bei jedem Deutschlandspiel zum Public Viewing gezogen. Ob dieses nun im Nikolakloster, im Studentenwohnheim, im Hacklberger Biergarten oder in der Löwenbrauerei stattfand, Spaß und Spannung waren auf jeden Fall garantiert.

Der Autokorso darf bei der EM natürlich auch nicht fehlen.

Der Autokorso darf bei der EM natürlich auch nicht fehlen. | Anna Maucher

Der Autokorso darf bei der EM natürlich auch nicht fehlen. - Anna Maucher




Doch auch von den HUMANSOFPASSAU zuhause wurden die EM-Spiele beim Lernen nicht verpasst und nebenbei per Livestream oder im Fernseher mitverfolgt. Der Vorteil beim Public Viewing oder beim gemeinsamen Schauen mit Freunden: man musste vor allem bei dem Spiel Deutschland - Italien nicht alleine zittern. Niemand kann sagen, dass einen die 18 Elfmeter zum letztendlich erleichterten Aufjubeln kalt gelassen haben. Die Spannung stand den Fans überdeutlich ins Gesicht geschrieben, umso größer die Freude danach.

Motivation und Hoffnung vor dem letzten Spiel von Deutschland in der EM 2016.

Motivation und Hoffnung vor dem letzten Spiel von Deutschland in der EM 2016. | Leila Oueslati

Motivation und Hoffnung vor dem letzten Spiel von Deutschland in der EM 2016. - Leila Oueslati




Nach einem Sieg der Lieblingsmannschaft, von uns HUMANSOFPASSAU-Mädls ganz deutlich Deutschland, ging es für viele noch in einen Club feiern oder ins Kapfinger, um dort den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. Selbst nach der Niederlage gegen den EM-Gastgeber Frankreich ging es für einige HUMANS noch in eine Bar, für die Deutschland-Fans unter uns aber wohl eher auf ein Frustbier.

Da die EM 2016 mit dem gestrigen Finalsieg von Portugal gegen Frankreich nun entschieden ist, werden wir HUMANSOFPASSAU wieder mehr Zeit zum Lernen finden, wobei wir Studenten ja eigentlich sogar schon Weltmeister sind, wenn es um Prokrastination geht. Dafür brauchen wir keine EM. Wir schaffen es auch so uns bis auf den letzten Drücker dem Lernen zu entziehen.

In diesem Sinne, ran an den Schreibtisch und viel Erfolg bei den Prüfungen!

Eure Leila






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über HUMANSOFPASSAU




Eine Stadt - viele Gesichter.
Wir wollen euch mit unserem Blog einen Einblick in inspirierende Lebensgeschichten der Menschen in Passau geben.
Auf euch warten besondere Straßeninterviews - von witzigen bis hin zu ernsten und ganz besonderen, persönlichen Geschichten. Lasst euch überraschen, welche einzigartigen Menschen hinter ihren alltäglichen Masken stecken. Vielleicht betrachtet ihr sie das nächste Mal mit ganz anderen Augen.
Folgt unserem Blog und erfahrt Außergewöhnliches über die HUMANSOFPASSAU!

Eure Caro, Leila, Anna, Veronika, Hannah und Ramona


Hier schreiben Studenten der Universität Passau. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Übung am Lehrstuhl für Medien und Kommunikation unter der Leitung von Professor Thomas Knieper erstellen sie ihre eigenen Blogs. Darin nehmen sie die Uni von innen unter die Lupe, testen Passaus Lifestyle-Qualitäten oder geben ihren Kommilitonen Tipps fürs Leben als Student.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver