Icon Breadcrumb Sie sind hier:




07.06.2016  |  10:00 Uhr

Gemüse statt Pasta?

Der neuste Trend: Gemüsenudeln

von Karina Frei

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 6 / 11
  • Pfeil
  • Pfeil




Seit aus dem Thema "Low Carb", also die kohlenhydratarme Ernährungsweise, ein regelrechter Hype geworden ist, tauchen immer mehr Alternativen zu kohlenhydratreichen Speisen auf. Der neuste Trend sind die sogenannten "Gemüsenudeln". Diese Nudeln enthalten nicht nur kaum Kohlenhydrate, kein Gluten und weniger Kalorien als Pasta aus Hartweizengries, sondern auch definitiv mehr Vitamine. Aus welchem Gemüse man seine Nudeln macht, bleibt jedem selbst überlassen. Besonders gut geeignet sind jedoch Zucchini, Gurken, Karotten oder sogar rote Beete. Zudem lässt sich auch aus Obst, wie Äpfeln oder Birnen, leckere Pasta zubereiten.

Gemüsenudeln

Gemüsenudeln | Karina Frei

Gemüsenudeln - Karina Frei


Doch wie bekommt man aus dem Obst oder Gemüse die Nudeln? Beim Versuch, ein solches Low-Carb-Rezept nachzukochen, sah das Resultat meiner selbstgeschnitzten Zucchini-Nudeln nicht besonders appetitlich aus. Um ein etwas ansehnlicheres Ergebnis zu bekommen, habe ich mir einen Spiralschneider zugelegt. Für rund 24 Euro bekommt man im Internet ein solches Küchengerät. Nach ein wenig Rumprobieren hat man schnell den "Dreh" raus und kann tolle Gemüsenudeln kreieren. Bei meinem Spiralschneider sind insgesamt drei Aufsätze dabei, mit denen man entweder etwas dünnere oder etwas dickere Spaghetti sowie Bandnudeln zubereiten kann. Nachdem man sich für einen der drei Aufsätze entschieden hat, muss nur noch das Obst oder Gemüse in die Halterung gesteckt werden und schon kann man eifrig drauf los kurbeln. Wie Butter schneiden die scharfen Klingen schöne Spaghetti oder Bandnudeln. Ob man so ein Gerät wirklich braucht oder nicht, ist Geschmackssache. Da der Spiralschneider nicht nur einwandfrei funktioniert und einem viel Zeit und Geschnipsel erspart, bereue ich meine Investition in das Küchengerät nicht und kann es mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Mit den fertigen Gemüsenudeln hat man nun unzählige Kombinationsmöglichkeiten. Egal ob kalt oder warm, ob süß oder salzig, es ist für jeden Geschmack etwas dabei, denn die Gemüsepasta lässt sich mit jeder beliebigen Soße und Zutat verarbeiten.

Um euch noch eine kleine Ideen-Kostprobe zu geben, wie man solche Nudeln zubereiten kann, habe ich mich für ein einfaches, aber dennoch sehr leckeres Rezept entschieden. Besonders begeistert haben mich die sogenannten "Zoodles" (Zucchini + Noodles). Zoodles sind ein prima kalorienarmer Nudelersatz und lassen sich zudem mit jeder beliebigen Zutat und Soße kombinieren.

Zoodles

Zoodles | Karina Frei

Zoodles - Karina Frei


"Zoodles"
Zutaten für 4 Personen:

  • 6 große Zucchini
  • 3-4 Zehen Knoblauch
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 100g Parmesan
  • etwas Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Die Zucchini waschen, die Enden gerade abschneiden und mit dem Spiralschneider zu Nudeln verarbeiten. Knoblauch hacken und kurz in Olivenöl andünsten bevor man die Zoodles dazu gibt. Die Gemüsenudeln werden erst scharf angebraten, dann wird die Hitze reduziert und die Pfanne abgedeckt, damit sie im Dampf garen können. Nach 7-10 min, je nach erwünschter Bissfestigkeit, wird die Creme Fraiche untergerührt. Zum Schluss noch den Parmesan hinzufügen und schmelzen lassen. Am besten sofort servieren, denn frisch schmecken sie am besten! Guten Appetit!

stay tuned,

Eatrepeat.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über EatRepeat.




Ihr habt keine Lust mehr auf immer die gleichen Gerichte und Restaurants? Dann seid ihr bei EatRepeat. genau richtig. Wir (das sind Ruth, Lena, Karina, Dani und Stephanie) versorgen euch in diesem Semester mit coolen, abwechslungsreichen Gerichten und testen die besten Hotspots Passaus.

Stay tuned,
EatRepeat.

Folgt uns doch auch bei Facebook und Instagram, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver