Icon Breadcrumb Sie sind hier:




TH Deggendorf  |  09.06.2017  |  12:39 Uhr

CAST: international dual studieren an der THD

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Dual studieren, d.h. die enge Verzahnung von Studium und Praxis, gilt als Erfolgsmodell. Die Technische Hochschule Deggendorf (THD) geht jetzt noch einen Schritt weiter und bietet ab Studienstart im Oktober 2017 mit CAST (Company Academic Students Training) die Möglichkeit, international dual zu studieren. Daran beteiligt sind die tschechischen Partneruniversitäten, die Westböhmischen Universität in Pilsen und das Institut für Technik und Wirtschaft in Budweis, sowie Unternehmen, die in beiden Ländern einen Standort haben. Das internationale duale Modell ist prinzipiell für alle Studiengänge geeignet. Der Bewerbungszeitraum für das Wintersemester 2017/18 läuft noch bis 15. Juli 2017.

Das grenzübergreifende Programm CAST richtet sich an Studieninteressierte, die leistungsorientiert und zielstrebig sind. Darüber hinaus werden Unternehmen angesprochen, die sowohl in Bayern als auch in Tschechien einen Standort haben und aktiv an der Entwicklung der nächsten Mitarbeiter-Generation mitwirken möchten. CAST ist sehr flexibel. Es kann für jeden Studierenden ein individueller Ablaufplan in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen erstellt werden. Studierende können ihre Praxisphasen in den Semesterferien im Unternehmen in Bayern oder in Tschechien durchlaufen, ihr Praktikumssemester beispielsweise im Unternehmen in Tschechien ableisten oder auch ein Studiensemester an einer der beiden Partnerhochschulen verbringen.

CAST liefert den Studierenden viele Vorteile: Neben sehr intensiven praktischen Erfahrungen erhalten Studierende bereits während des Studiums eine kontinuierliche Vergütung. Darüber hinaus können wertvolle persönliche Kontakte für die berufliche Zukunft geknüpft werden. Tschechisch-Kenntnisse sind keine Voraussetzung für eine Teilnahme am Programm. Die Studierenden werden durch begleitende kostenlose Sprachkurse und interkulturelle Trainings während des Studiums unterstützt.

CAST ist als Studium mit vertiefter Praxis wie auch als Verbundstudium möglich. Beim Studium mit vertiefter Praxis wird ein Bachelorstudium mit intensiven Praxisphasen während der Semesterferien, des Praxissemesters und der Bachelorarbeit kombiniert. Hierbei wird ein regulärer Bachelorabschluss erworben. Beim Verbundstudium hingegen wird das Studium an der Hochschule mit einer regulären Berufsausbildung in einem Ausbildungsunternehmen kombiniert. Hier wird parallel zum Bachelorabschluss ein vollwertig anerkannter Berufsabschluss in Bayern erlangt.
Zwei Unternehmen, die MAX STREICHER GmbH & Co. KG aA aus Deggendorf und die Kermi GmbH aus Plattling, nehmen von Beginn an am Projekt teil. Beide Unternehmen haben auch einen Standort in Tschechien und freuen sich über Studieninteressierte für das duale internationale Programm. Der Bewerbungszeitraum für das kommende Wintersemester läuft noch bis zum 15. Juli 2017. Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich aber bereits für ein internationales duales Studium 2018 bei den Unternehmen bewerben.

Für weitere Informationen zur Bewerbung steht Claudia Probst vom Career Service der Technischen Hochschule Deggendorf zur Verfügung, Tel.: 0991 3615 284, E-Mail: claudia.probst@th-deg.de.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Quietschend gibt die eiserne Türklinke unter meiner Hand nach. Ich muss Kraft aufwenden...



Viele Berufe wie Nonne, Sanitäter und Bestatter sind mit Klischees behaftet...



Für viele ist es ein Horrorszenario. Lange Schlangen am Flughafen. Menschenmengen...



Sich vegan zu ernähren bedeutet, auf alle tierischen Produkte zu verzichten...



Zeigen möglichen Studienabbrechern Plan B (v.l.):Tanja Seubert und Marion Graf (Stadt Straubing), die Coaches Zsuzsanna Glück und Birgit Nistler, Josefine Hilmer (Landkreis Straubing-Bogen), Jana Grzemba (Regierung von Niederbayern), Theresa Kaiß (Landkreis Regen) und Tanja Henskes (Straubing-Bogen). − F.: mel

Es gibt immer einen Plan B – auch nach dem Abbruch eines Studiums. Dies haben Verantwortliche...







Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver