Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




TH Deggendorf  |  14.11.2016  |  08:16 Uhr

Knigge-Dinner soll Studenten auf im Berufsleben vorbereiten

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Zur Halbzeit des Deutschlandstipendiums trafen sich kürzlich die aktuellen Förderer und Stipendiaten der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) zu einem Knigge Dinner. Auf Einladung des Career Service der THD fand das Dinner in Deggendorf statt. Begleitet wurde der Abend durch den Vorstandsvorsitzenden der deutschen Knigge-Gesellschaft.

Im Rahmen des Deutschlandstipendiums spielt die aktive Vernetzung aller Beteiligten – Förderer, Stipendiaten und Hochschule – eine wichtige Rolle. Beim Knigge-Dinner beispielsweise konnten die Stipendiaten wertvolle Tipps von einem Profi für das spätere Berufsleben sammeln. Gemeinsam mit ihren Förderern konnten sie das Gelernte gleich umsetzen. Auch die Förderer freuten sich über Anregungen für ihren beruflichen Alltag. Clemens Graf von Hoyos, Vorstandsvorsitzender der deutschen Knigge–Gesellschaft, brachte den Teilnehmern mit Tipps zu Stil und Etikette das Thema näher. Neben Informationen zu "Wie esse ich die Suppe richtig" und "wohin lege ich meine Serviette", gab es auch Anregungen für den Small Talk am Tisch.

Auch in der nächsten Förderrunde möchte die THD wieder möglichst vielen Studierenden eine Teilnahme am Deutschlandstipendium ermöglichen. Für die Bewerberrunde ab Dezember 2016 ist das Team des Career Service der THD noch aktiv auf der Suche nach Förderern. Als Förderer können sich Unternehmen, Stiftungen, öffentliche Einrichtungen, aber auch Privatpersonen engagieren. Das Besondere: die Förderer erklären sich bereit, Studierende mit 150 Euro monatlich für ein Jahr zu unterstützen. Der Bund stockt diese Summe um nochmals 150 Euro auf. Die Abwicklung übernimmt die jeweilige Hochschule.

An der THD wirbt das Team des Career Service aktiv für ihre Förderer. Die Unternehmen werden bei den Studierenden mit Plakatwerbung, Anzeigen in Hochschulmagazinen, Werbung auf der Homepage und Flyern promotet. So ist jeder Förderer direkt am Campus vertreten und bei Studierenden und späteren Absolventen präsent. Wer sich gerne als Sponsor für die nächste Generation oder für ihre zukünftigen Mitarbeiter beteiligen möchte, kann sich mit Martina Heim, Referatsleiterin Career Service und Hochschulmarketing am Institut für Karriere, Internationales und Sprachen, unter 0991/3615-223 oder martina.heim@th-deg.de in Verbindung setzen. -red






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






 - Anne Horn

Zwei Stadtteile, beide gleich an Rang und Stand hier in Passau, wie ihrs gleich erlebt...



 - Mission doch Possible

Ein Semester voller Herausforderungen geht zu Ende. An ihnen sind wir nicht gescheitert...



Die Zeit des StreamTeams geht zu Ende. In den letzten Monaten haben wir uns intensiv mit Serien...



Experten für Cyber-Sicherheit (v.l.): Weiterbildungsleiter Peter Apfelbeck, Prof. Dr. Dieter Grzemba, Bianca Sum, Dr. Felix Mederer und Dr. Thomas Nowey. − Foto: Eichwald

"Sicherheit ist kein Produkt, sondern ein Prozess". Bianca Sum vom "Zentrum für Digitalisierung" in...



...oder auch "Tewaraathon" auf Indianisch, ist der Ursprung des uns heute bekannten Lacrosse-Sports...







Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver