Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




HS Landshut  |  01.10.2015  |  11:48 Uhr

Erstmals rund 5.400 Studierende eingeschrieben

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Am 1. Oktober hat das Wintersemester 2015/16 an der Hochschule Landshut begonnen. Rund 1.300 junge Menschen nehmen dieses Semester ein Studium an der Hochschule auf. Damit studieren erstmals in der Hochschulgeschichte circa 5.400 Nachwuchsakademiker in Landshut. "Es freut mich, dass wir wieder so viele junge Menschen für unser Studienangebot begeistern können", sagt Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel. "Es ist ein Beleg für den guten Ruf der Hochschule und eine Anerkennung für die hohe Qualität unserer Lehre."

Insgesamt hatten sich rund 9.400 Studieninteressierte beworben. Auch die neuen Studiengänge Gebärdensprachdolmetschen, Ingenieurpädagogik und der Master Bordnetzentwicklung waren bei den Bewerbern gefragt. Mit über 160 Einschreibungen nimmt der Studiengang Wirtschaftsinformatik die meisten Studienanfänger auf, gefolgt von der Betriebswirtschaft mit rund 140.

Am 1. und 2. Oktober werden die Studienanfänger im Rahmen der Veranstaltung "Studienstart 2015" in das Studien- und Campusleben eingeführt. Die Fakultäten und Hochschulmitarbeiter stellten hierfür ein umfangreiches Informationsprogramm auf die Beine. "Wir wollen ihnen so den Übergang von Schule zu Hochschule erleichtern", so Stoffel. Studierende aus höheren Semestern nehmen die Erstsemester mit auf Campusführungen und die studentischen Vereine motivieren die Neuen zur aktiven Mitgestaltung des Hochschullebens. Am Nachmittag des 1. Oktobers begrüßten der Landshuter Bürgermeister Dr. Thomas Keyßner und Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel die Studienanfänger offiziell im Alten Rathausprunksaal.

Zur Entlastung des Landshuter Berufsverkehrs hat die Hochschule Landshut zum Wintersemester den Beginn der Vorlesungszeit um 45 Minuten auf 8:45 Uhr verschoben. "Mit dieser Maßnahme wollen wir zur Entlastung des Landshuter Berufsverkehrs und Zufahrtsstraßen beitragen", erklärt Stoffel. Dadurch können die Stadtwerke eine verbesserte Anbindung anbieten, da somit die Busse nach dem Schulbusverkehr weitere Linien bedienen können. -red






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Auch TU-Präsident Wolfgang A. Herrmann unterzeichnete zum Internationalen Tag der Muttersprache am 21. Februar einen Aufruf des Dialektfördervereins "Bund Bairische Sprache". Foto: Andreas Gebert/dpa

Bairisch statt Englisch? So weit wollen Dialektförderer nicht gehen. Doch fordern sie zum offensiven...



Die letztjährige Studiengruppe des Masters Risiko- und Compliancemanagement am Campus der THD. Foto: THD

Datenschutz, Korruption und Produkthaftung sind die Themen mit dem größten Risikopotenzial vor allem...



Ein RoboBug. Foto: THD

Conrad Electronic und die Technische Hochschule Deggendorf haben am 14. Februar in das Glashaus der...



An der Rückseite des Campusgebäudes in der Ludwig-Schön-Straße sind schon jetzt Parkplätze knapp. Steigt die Zahl der Studenten, dürfte es noch enger werden, befürchten Stadträte. − Fotos: Wetzl

"Wo sollen die Studenten parken?, fragte Stadtrat Norbert Stadler in der Sitzung des Bauausschusses...



 - Mission doch Possible

Ein Semester voller Herausforderungen geht zu Ende. An ihnen sind wir nicht gescheitert...







Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver