Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Uni Passau  |  07.12.2017  |  12:09 Uhr

Dem Platzmangel etwas entgegenfalten

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 6 / 91
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit ungewöhnlichen Methoden haben die Mitglieder der Gruppe LUKS ("Liste der unabhängigen kritischen Student*innen") bei ihrer Protestaktion #BachelorOfChairs am gestrigen Mittwoch versucht, auf die vermeintliche Überbelegung von Seminaren hinzuweisen. Sie nutzten den Andrang zur Mittagszeit nämlich dafür, vor der Mensa hunderte Bastelanleitungen für Papierstühle zu verteilen, mit denen ihre Kommilitonen sich selbst einen symbolischen Sitzplatz zusammenfalten konnten. #BachelorOfChairs bildete den Abschluss einer Reihe von Protestveranstaltungen zu dem Thema.

Ihre Aktion wollte die Gruppe dabei als Antwort auf eine Erklärung der Universitätsleitung verstanden wissen. "Die haben gesagt, es gebe kein Problem, solange in einer Veranstaltung die Zahl der Sitzplätze höher als die der Studenten sei", zitiert LUKS-Mitglied Florian die in seinen Augen provokante Aussage. "Das ist doch zynisch. Wir denken, dass das Problem einfach durch größere Räume mit mehr Sitzplätzen kaschiert werden soll." Nach Meinung der Gruppe habe sich dieses Semester angesichts der Rekordzahl an Erstsemestern die Entwicklung noch weiter verschlechtert. "Passau ist diesbezüglich unter den schlechtesten Hochschulen in ganz Europa", ist Julian von LUKS überzeugt. "Weil die Uni wie ein Unternehmen geführt wird und deshalb nur die Aussicht auf Gewinn etwas zählt." Die Situation in den Hörsälen sei jedoch nur die Spitze des Eisbergs. Auch in der Stadt Passau selbst sei der Platz knapp und Wohnraum nur überteuert zu haben. Ferner gebe es nach dem Dafürhalten der Gruppe noch viele andere Fehlentwicklungen, denen entschlossen zu begegnen sei.

LUKS will sich jedenfalls nicht mit der derzeitigen Lage abfinden. "Wir werden kämpfen. Hier und wenn es sein muss im Ministerium", erklärt Julian entschlossen. "Und heute hat man gesehen, dass viele Studenten hinter unseren Aktionen stehen." − fjb






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2017
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






 - PNP

Der türkische Klassiker vom Spieß - "Döner Kebab" gehört zum beliebtesten Fastfood der Deutschen und...



 - Franziska Gerstenmayer

Jeden Morgen wache ich auf in dieser kleinen, wunderschönen Stadt mit den drei Flüssen...



Mit ihrer Aktion wollen Christoph (v.l.), Eylen, Anian und Julian etwas bewegen. Ihre Nachnamen wollen sie nicht in der Zeitung lesen. − F.: Jäger

Mit ungewöhnlichen Methoden haben die Mitglieder der Gruppe LUKS ("Liste der unabhängigen kritischen...



 - StreamTeam

Der Winter naht. Das Motto des Hauses Stark aus Game of Thrones trifft nun auch auf uns zu...



Schafe, Heidekraut, Schottenröcke, Whisky - es gibt viele Dinge, für die Schottland bekannt ist...











Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver