Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Uni Passau  |  17.12.2016  |  13:18 Uhr

Fit für den interkulturellen Schulalltag

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Unterschiedliche Herkunftsländer, Sprachkenntnisse und Werthaltungen stellen für Lehrkräfte eine besondere Herausforderung im Schulalltag dar. Um angehende Lehrer bereits in ihrer Ausbildung dafür fit zu machen, bietet der Lehrstuhl für Schulpädagogik unter der Leitung von Prof. Dr. Norbert Seibert regelmäßig Lehrveranstaltungen zum Erwerb interkultureller Kompetenz an.

Mit Förderung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, der mit dem Jahresthema "Aktives Lehrersein im 21. Jahrhundert" besonders die interkulturellen Begegnungen zwischen den beiden Nachbarländern forciert, wurde erneut eine zweisemestrige Lehrveranstaltung konzipiert, die auf deutscher Seite von Dr. Doris Cihlars, auf tschechischer Seite von Dr. Hana Andrášová sowie Dr. Thomas Pimingsdorfer vom Germanistischen Institut der Südböhmischen Universität in Budweis betreut wird.

Studierende erwerben dabei zunächst in mehreren Seminarsitzungen an ihren eigenen Universitäten theoretisches Wissen zu interkulturellen Grundlagen, Lernprozessen und Kommunikationsstrategien, bevor ein dreitägiges Blockseminar in Passau bzw. in Budweis (České Budějovice) beide Gruppen in einer Lehrveranstaltung zusammenführt.

Dieses Semester lag der Schwerpunkt auf dem Bereich Unterrichtsplanung, v. a. in multikulturellen und mehrsprachigen Klassen. Auf Einladung von Uta Hoffmann, Rektorin der grenznahen Grund- und Mittelschule Hohenau, durfte die Seminargruppe beim Unterricht mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen hospitieren, unterstützen und einer Fördereinheit im Bereich "Deutsch als Fremdsprache" beiwohnen. An der Universität wurden anschließend Grundlagen zur Unterrichtsplanung in beiden Ländern verglichen, interkulturelle Methoden und Planungselemente erörtert und gemeinsam Unterrichtssequenzen zu Themen der interkulturellen Unterrichtsarbeit, beispielsweise "Weihnachten", angefertigt. Die Passauer Studierenden hatten zudem praktische Lernaufgaben für ihre tschechischen Gäste erstellt, indem sie gemeinsam in Gruppen bei einem Stadtrundgang ein Quiz bearbeiten oder auf dem Passauer Christkindlmarkt Fragen bei Fieranten oder Besuchern stellten mussten.
Die Fortsetzung der Lehrveranstaltung findet im Sommersemester 2017 mit dem Gegenbesuch in Tschechien statt. − red






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






 - Anne Horn

Zwei Stadtteile, beide gleich an Rang und Stand hier in Passau, wie ihrs gleich erlebt...



 - Mission doch Possible

Ein Semester voller Herausforderungen geht zu Ende. An ihnen sind wir nicht gescheitert...



Die Zeit des StreamTeams geht zu Ende. In den letzten Monaten haben wir uns intensiv mit Serien...



Experten für Cyber-Sicherheit (v.l.): Weiterbildungsleiter Peter Apfelbeck, Prof. Dr. Dieter Grzemba, Bianca Sum, Dr. Felix Mederer und Dr. Thomas Nowey. − Foto: Eichwald

"Sicherheit ist kein Produkt, sondern ein Prozess". Bianca Sum vom "Zentrum für Digitalisierung" in...



...oder auch "Tewaraathon" auf Indianisch, ist der Ursprung des uns heute bekannten Lacrosse-Sports...











Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver