Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




HS Landshut/Ruhstorf  |  22.12.2015  |  12:25 Uhr

Millionen-Investition in die Zukunft

von Bernhard Brunner

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Hochspannend bleibt es im Technologiezentrum Energie (TZE) der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Landshut mit Sitz in Ruhstorf. Als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für die Marktgemeinde, den Landkreis und die Region wurde gestern das grenzübergreifende Projekt "CompStor" mit Forschungsschwerpunkt auf Energiespeicherung vorgestellt. Das Finanzvolumen umfasst 6,6 Millionen Euro, davon zwei Drittel für Ruhstorf, der Rest für die Fachhochschule Oberösterreich in Wels.

Von einer "wirklichen Erfolgsgeschichte" schwärmte Professor Dr. Karl Stoffel, Präsident der Hochschule Landshut. Das TZE stehe für Energiespeicherung, speziell für den Schritt hin zur CO2-freien Speichertechnik. Stoffel verwies auf die angestrebten Verknüpfungen mit der Universität Passau und dem Zentrum für Digitalisierung in Garching bei München, aber auch mit dem neuen Hochschul-Standort Hauzenberg.

Ein "Silicon Valley" der EnergiespeicherungDie Schaffung qualifizierter Arbeitsplätze rückte Leitender Regierungsdirektor Klaus Froschhammer vom Landratsamt ins Blickfeld. Er lobte die Unterstützung durch Wolfgang Maier, Wirtschaftsförderer bei der Regierung von Niederbayern. Mit dem Appell, weiterhin in hochtechnische Projekte zu investieren, wandte sich Professor Dr. Peter Zeller von der FH Oberösterreich in Wels, der forschungsstärksten Fachhochschule Österreichs, an die Runde. Nach Zellers Ansicht lässt sich sogar "ein zweites Silicon Valley sehr leicht aufbauen, wenn wir uns mit Speicherung beschäftigen."

"Ruhstorf ist ein Leuchtturmprojekt in unserer Region", betonte Landrat Franz Meyer. Anerkennung zollte er besonders MdL Walter Taubeneder, aber auch Klaus Froschhammer sowie Kaspar Sammer, Geschäftsführer der EUREGIO Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn, für den Einsatz um Finanzmittel aus dem INTERREG-Förderprogramm.

Der Landrat würdigte "CompStor" als ein großartiges Projekt: "Das richtige Thema, der richtige Ort und die richtigen Experten" – so skizzierte er die Erfolgsfaktoren für das TZE. Alles zusammen mache ein für das Passauer Land und die bayerisch-österreichische Grenzregion einzigartiges Vorhaben möglich, das auch ein Signal für die Belebung der Europaregion Donau-Moldau bedeute.

Nicht unerwähnt ließ Meyer, dass sowohl die Hochschule Landshut als auch die Fachhochschule Wels Eigenmittel von insgesamt rund einer Million Euro einsetzen. "Dies zeigt das Vertrauen in die Kooperation, aber auch das Vertrauen in den Standort." Als verlässlichen Partner präsentierte Bürgermeister Andreas Jakob den Markt Ruhstorf. Für die bauliche Erweiterung auf Gemeindegrund habe der Marktrat grünes Licht signalisiert. Für den Technologie-Standort Ruhstorf sei das neue Projekt "ein weiteres Segment, das uns gut ansteht".

Auch Seehofer war sofort begeistert"Ruhstorf macht uns Freude", erklärte Walter Taubeneder, der von der Vorstellung des "Comp-Stor"-Konzeptes bei Ministerpräsident Horst Seehofer erzählte – und von dessen spontaner Reaktion: "Das machen wir." Der Abgeordnete betonte: "Die Energiewende wird nur gelingen, wenn uns die Speicherung gelingt." In Ruhstorf sitze der Taktgeber, fügte er stolz an.

Das ist CompStore
Das Projekt ist offiziell am 1. Oktober gestartet und auf drei Jahre angelegt. Laut TZE-Geschäftsführer Dr. Reinhart Schwaiberger werden von den insgesamt 4,4 Millionen Euro (Fördersumme: 3,7 Millionen) eine Million Euro in die Infrastruktur investiert, 2,7 Millionen sind für Technik und Ausbau vorgesehen, 720000 Euro für Personal. Neben dem Aufbau auf die vorhandenen Container am Hauptgebäude erfolge der Anbau einer Halle, so dass eine Art "Technikum" entstehe. Das Grundstück soll für die nächsten zehn Jahre angemietet werden – mit Option auf weitere fünf Jahre.In die technischen Details ging der wissenschaftliche Leiter des TZE, Professor Dr. Karl-Heinz Pettinger: Angesichts des weltweit steigenden Energie-Speicherbedarfs zählen zu den Zielen von "CompStor", der Ausbau eines regionalen Schulungszentrums für Speichertechnik, der Aufbau eines Leitforschungsprojektes sowie die Entwicklung elektrischer Hochleistungsspeicher. Unter anderem sollen im TZE die schutztechnischen Aspekte erforscht werden.Ein weiterer Punkt wird laut Pettinger die Gewinnung von wissenschaftlichem Nachwuchs für die Region sein. Seine Vision ist eine regionale Kompetenz-Achse der Standorte Landshut, Ruhstorf und Wels mit dem Wissenschaftszentrum Straubing, der TH Deggendorf, der neuen Europa-Hochschule Pfarrkirchen, der Universität Böhmen und der Universität Passau.






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






 - KitchenTales

"´Ich bin blind, ich bin blind, Hilfe, Hilfe!´ Alle schrien um Hilfe und gackerten aufgeregt...



 - Eva Dorfner

Tagtäglich laufen so viele Studenten die Dr.-Hans-Kapfinger-Straße hinauf. Entweder auf dem...



 - Foto: Lena Würmseher

Wir produzieren mehr als ein halbes Kilo Plastik am Tag. Das macht 200 Kilogramm im Jahr...



Regionale und saisonale Lebensmittel sind das A und O, wenn es um nachhaltige Ernährung geht...



 - Stephanie Eisenmann

Eine Höhle, ihre Bewohner leben hier nicht dauerhaft, sondern ziehen immer weiter...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Konzert

27.06.2017 /// 15:30 Uhr /// Konzertrotunde im Königlichen Kurgarten /// Bad Reichenhall

Von der Oper bis zum Schlager, mit der Bad Reichenhaller Philharmonie.
Tollwood Festival: Tom Odell - Kaleo

27.06.2017 /// 19:00 Uhr /// Olympiapark Süd /// München

"Sommer im Park"

27.06.2017 /// 19:00 Uhr /// Musikpavillon/Kleiner Kursaal /// Bad Füssing

Mit den "Mosti Bären" aus Niederösterreich.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Tollwood Festival: M.Giesinger -Glas.....

28.06.2017 /// 18:00 Uhr /// Olympiapark Süd /// München

Bluetone - Söhne Mannheims

28.06.2017 /// 19:00 Uhr /// Festplatz am Hagen /// Straubing

In Originalbesetzung.
TOVE LO

28.06.2017 /// 20:00 Uhr /// Backstage Werk /// München

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr







Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver