Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




HS Rosenheim  |  10.02.2015  |  14:29 Uhr

Kabinett segnet Hochschulstandort Altötting ab

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






− Foto: dpa

− Foto: dpa

− Foto: dpa


Grünes Licht für einen Hochschulstandort im Landkreis Altötting. In seiner Dienstagssitzung hat das bayerische Kabinett endgültig beschlossen, die Studienangebote in Südostbayern um drei Standorte zu erweitern und auch die entsprechenden personellen und finanziellen Ressourcen bereitzustellen. Mit dabei ist der Landkreis Altötting, der Studienangebote im Bereich der Chemie- und Verfahrenstechnik erhält, die in Zusammenarbeit mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Rosenheim entwickelt werden.

"Für unsere Heimat ist dies eine unglaublich wichtige und vor allem zukunftsweisende Entscheidung", erklärte die örtliche Stimmkreisabgeordnete Ingrid Heckner in einer ersten Reaktion. "Damit bieten wir unserem Nachwuchs eine reizvolle und vor allem heimatnahe Studienalternative, steigern so die Attraktivität der Region und bilden zugleich auch noch die nötigen Fachkräfte für unsere Arbeitgeber aus".

Im Wintersemester 2016/2017 soll es losgehen

Wie schon vorab berichtet, soll der Studienbetrieb ab dem Wintersemester 2016/2017 stufenweise anlaufen, der genaue Standort für die Studiengänge im Landkreis Altötting ist noch nicht festgelegt und soll örtlich entschieden werden. Als wahrscheinlich galt zuletzt eine Ansiedlung in Burghausen.

"Wir müssen die Hochschule Rosenheim nun schnellstmöglich in die Lage versetzen, ihr Konzept in die Tat umzusetzen, damit wir schon zum Herbst 2016 mit mindestens einem oder gar zwei Studiengängen starten können", so Landtagsabgeordnete Heckner weiter. Für das Gelingen sei deshalb eine gute Kooperation zwischen Hochschule, Landkreis und Kommunen unabdingbar.

Bis zu 500 Studenten sollen in den Landkreis Altötting kommen

Das Konzept der Hochschule Rosenheim sieht für das Chemiedreieck insgesamt vier duale Studiengänge vor: Chemie-/ Verfahrenstechnik, Mechatronik, technische Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurswesen. Verfahrenstechnik soll, aller Voraussicht nach auch der Premierenstudiengang werden. Wenn alles so gut läuft, wie es sich die Abgeordnete vorstellt, sollen schließlich "bis zu 500 Studenten im Landkreis studieren können."

Neben dem Landkreis Altötting, für dessen Hochschulstandort zunächst sieben Stellen zur Verfügung gestellt werden, bekommt Mühldorf einen dualen Bachelorstudiengang Pflege und in Pfarrkirchen werden die Studienmöglichkeiten im Bereich Gesundheitswissenschaften um ein technisches Angebot erweitert. Unabhängig von dieser Entwicklung läuft das in Kooperation mit der Hochschule Rosenheim entwickelte Modellprojekt MINT-Basisstudium an der Beruflichen Oberschule Inn-Salzach in Altötting weiter. − pnp






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Im nächsten Jahr feiert die Universität Passau 40. Geburtstag. Präsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth lädt am 9. Juni 2018 die Öffentlichkeit zum Mitfeiern ein. − Fotos: Bircheneder

Die Passauer Uni-Präsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth betont im PNP-Interview unter anderem das...



 - Amazon

Jede Fernsehserie muss irgendwo anfangen. In den meisten Fällen beginnt alles mit einem "Pilot" -...



 - probeschwitzen, Elisabeth Manner

"Schüttel deinen Speck, schüttel deinen Speck…" - das Lied von Peter Fox kommt mir in den Sinn...



 - Martina Liebl

Ein gutes Geschenk wird noch besser, wenn es liebevoll verpackt ist. Ich persönlich liebe es...



 - PNP

Der türkische Klassiker vom Spieß - "Döner Kebab" gehört zum beliebtesten Fastfood der Deutschen und...











Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver