Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Oxford  |  07.10.2014  |  11:48 Uhr

Cooler Nebenjob: Pinguine zählen für britische Elite-Uni

von Verena Wannisch

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






−Symbolbild: dpa

−Symbolbild: dpa

−Symbolbild: dpa


Nein, Pinguine Watch ist kein neues Streamingportal des NHL-Teams der Pittsburgh Pinguins oder des DEL-Clubs Krefeld Pinguine – Pinguine Watch ist ein aktuelles Projekt der britischen University of Oxford. Ökologen der Fakultät für Zoologie der Elite-Uni forschen seit Jahren in der Antarktis über Pinguine und wie sie von den Einflüssen des Klimawandels und der Industriefischerei betroffen sind. Jetzt brauchen die Wissenschaftler Hilfe von Hobbyforschern.

Denn zur Datenerhebung haben die Wissenschaftler aus Oxford auch 50 Kameras auf Inseln im Südatlantik sowie auf der antarktischen Halbinsel installiert, um das Verhalten der dort lebenden Pinguinkolonien aufzuzeichnen. Ein Forschungsziel ist die Größe der Kolonien zu ermitteln.

Bereits 6794 Freiwillige beteiligen sich

Nach drei Jahren sind mehrere hunderttausend Bilder angefallen – eine Datenmenge, die von den Wissenschaftler alleine nicht bewältigt werden kann. Jetzt suchen die Forscher nach Freiwilligen, die sie bei der Auswertung, sprich dem Zählen der Pinguine auf den Bildern, unterstützen. Bislang wurden 508.487 Bilder von 6.794 Freiwilligen ausgewertet.

Um sich an dem Projekt zu beteiligen, muss man aber nicht extra nach Oxford. So kann man selber "forschen": Einfach vor dem heimischen PC oder Laptop auf der Homepage des Projektes Watch Pinguine registrieren, Bilder sichten und die Pinguine mit der Maus in verschiedenen Kategorien markieren. Ein echt cooler Nebenjob für lange Winterabende.






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am


Studenten-Blogs




In Zusammenarbeit mit der Uni Passau und der TH Deggendorf bloggen auf der Campus-Seite der Passauer Neuen Presse auch Studenten zu folgenden Themen:






Die Zahl der Studenten ist wieder gestiegen. − Foto: dpa

Die Zahl der Studenten in Bayern ist auf ein Rekordhoch gestiegen. Nach Angaben des...



Abt Wolfgang M. Hagl hat dem Freistaat angeboten, die alte Klosterökonomie per Erbbaurecht zu nutzen und für die Technische Hochschule umzubauen. − Foto: Roland Binder

Der Freistaat verfolgt die Pläne für Räume der Technischen Hochschule Deggendorf im Kloster des...



Impressionen des zweiten KULTURcafés. Foto: ECRI

Am kommenden Mittwoch, 25. Oktober 2017 findet zum dritten Mal das KULTURcafé des European Campus...



Die Orientierungswoche in Pfarrkirchen. Foto: THD

Knapp 220 Studierende aus Deutschland und Welt konnten vergangene Woche zum Start ins Wintersemester...



Gleich drei Studenten des Bachelor Pflegepädagogik Studiums stammen aus der Familie Greifenstein. Foto: THD

Drei Mitglieder der Familie Greifenstein aus Obertraubling studieren den berufsbegleitenden Bachelor...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Feierabendmusik

23.10.2017 /// 19:00 Uhr /// Bürgerspital /// Plattling

Es spielt die Berufsfachschule für Musik in Plattling.
Gerhard Polt und die Well-Brüder

23.10.2017 /// 19:30 Uhr /// republic /// Salzburg

Kabarett

23.10.2017 /// 20:30 Uhr /// Knoxoleum /// Burghausen

Ludwig W. Müller mit seinem Programm "Absolute Weltklapse".
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Zentralamerika - Kuba

25.10.2017 /// 20:00 Uhr /// k1 Saal /// Traunreut

Swing Theory

26.10.2017 /// 19:00 Uhr /// Scharfrichterhaus /// Passau

Konzert mit den "Amigos"

26.10.2017 /// 19:30 Uhr /// KULTUR+KONGRESS FORUM (Raiffeisen-Saal) /// Altötting

"Das Beste vom Besten".
mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr







Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver