Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Enteisen mit den TesterSchwestern  |  05.12.2017  |  10:00 Uhr

ICE ICE BABY

von Kathrin Moch

Lesenswert (5) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 2 / 3
  • Pfeil
  • Pfeil




Es ist endlich soweit! Der Winter in Passau ist da und Weihnachten steht vor der Tür. Manchmal die schönste Zeit im Jahr - und manchmal einfach so gar nicht. Zum Beispiel wenn man morgens früh raus muss, schon wieder viel zu spät dran ist und dann auch noch die Frontscheibe des Autos angefroren ist. Mit welchem Mittel bekommt man jetzt am schnellsten den vollen Durchblick? Ist es der klassische Eiskratzer, funktioniert der Trick mit warmem Wasser oder ist doch ein chemisches Enteisungsspray am effektivsten?
Wir haben uns für euch früh morgens in die eisige Kälte gewagt und die besten Enteiser gefunden. Bei welchem Produkt frieren uns die Hände ab, welches Hausmittel schont den schmalen Geldbeutel und lässt uns das Spray doch im Stich? Selbstverständlich haben wir uns auch Rat bei einem echten Experten geholt: Herr Steinberger vom ADAC in München verrät uns, bei welchen Methoden Vorsicht geboten ist.

Die Zeit rennt, also an die Scheiben – fertig – los!


Runde 1 - Chemische Eisentfernung: Enteisungsspray vs. warmes Wasser

In Runde eins treffen ein handelsübliches Enteisungsspray für 5 Euro und eine Flasche befüllt mit lauwarmen Wasser aufeinander. Beide sind einfach zu handhaben und erfordern kaum Kraftaufwand.

Das sagt der ADAC: Auf keinen Fall heißes Wasser benutzen! Der starke Temperaturwechsel kann zu Spannungsrissen führen. Bei zu tiefen Temperaturen sollte man auf diese Methode verzichten - man verschlimmert den Effekt und das Wasser gefriert sofort auf der Scheibe.


Runde 2 - Mechanische Eisentfernung: Eiskratzer vs. Kreditkarte

In Runde 2 begegnet uns der Klassiker unter den Enteisern: der Eiskratzer. Es gibt ihn in vielen verschiedenen Farben und Formen, mit Handschuh und mittlerweile sogar elektrisch. Wir haben uns im Test für ein Modell im Wert von 6 Euro entschieden. Doch was, wenn man gerade keinen zur Hand hat? Welche Dinge, die man im Auto findet, funktionieren noch - eine Kreditkarte vielleicht?

Das sagt der ADAC: Andere Kratzgegenstände (z.B. CD Hülle, Kreditkarte) als Methode zur Scheibenenteisung sind unter Experten umstritten. Eine CD-Hülle ist lange nicht so scharf wie ein Eiskratzer und könnte daher brechen oder sogar die Scheibe zerkratzen. Diese Kratzer können bei Gegenlicht zu einer gefährlichen Lichtstreuung führen. Am sichersten fahren Sie mit den handelsüblichen Kratzern aus Kunststoff.


Runde 3 - Versiegelung: Apfel vs. Nanospray

Bei der dritten Methode werden die Scheiben im Vorhinein behandelt, sodass man morgens ein paar Minuten länger liegen bleiben kann. Beide Produkte sollen dafür sorgen, dass Feuchtigkeit erst gar nicht an der Scheibe haftet und somit auch nicht gefrieren kann. Das im Apfel enthaltene Pektin besitzt die Fähigkeit, Wassermoleküle zu binden und fördert so die Tröpfchenbildung. Im Nanospray (ca. 11 Euro) sorgt die besondere chemische Struktur für einen hauchdünnen Schutzfilm und dadurch für den bekannten Lotuseffekt, bei dem Wasser von der Oberfläche abperlt.

Tipp: Das Nano Spray hat im Winter noch einen weiteren Vorteil: mit seiner Schutzschicht kann das Streusalz Lack und Gummidichtungen nicht mehr so viel anhaben.


 Fazit

Scheiben enteisen ist und bleibt eine lästige Sache. Ob man lieber zum Eiskratzer, zum Enteisungsspray oder zu warmem Wasser greift ist letztendlich wohl Geschmackssache. Diese drei Produkte haben in unserem Test ihren Zweck voll erfüllt und können, je nachdem was man gerade so zur Hand hat, zum Einsatz kommen. Wer morgens gern länger liegen bleiben will, ist mit einer Versiegelung gut beraten. Hier lohnt es sich, sein Geld in ein Mittel aus dem Fachhandel zu investieren, bei dem der Abperleffekt sofort sichtbar wird.

Der größte Verlierer - der Apfel: Größter Verlierer in unserem Test war wohl der Apfel als Nanospray-Ersatz. Der Preis für einen Apfel ist zwar klein, genauso klein ist aber auch die Wirkung.

Der größte Gewinner - der Eiskratzer: Uns hat im Test der Eiskratzer am meisten überzeugt. Ohne große Vorbereitung ist er im Auto schnell griff- und einsatzbereit und auch seine Anschaffnung ist preislich für den studentischen Geldbeutel geeignet. Zudem sind normalerweise keine größeren Schäden für Scheiben, Lack und Gummidichtungen zu erwarten.


Jetzt seid ihr für jeden frostigen Morgen gerüstet und müsst hoffentlich nie wieder vor einer vereisten Scheibe verzweifeln!

Übrigens: Es lohnt sich, sein Auto gründlich von Schnee und Eis zu befreien. Bußgelder für nicht enteiste Scheiben oder Schnee auf dem Autodach liegen zwischen 10 und 25 Euro.

Eure TesterSchwestern!






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über TesterSchwestern




Ob Student, Geschäftsmann, Hausfrau oder Rentner: Niemand gibt gern zu viel Geld für Dinge aus, die am Ende doch nicht funktionieren. Daher testen wir - Anna, Kathi und Nadja - für euch auf diesem Blog verschiedene Produkte und Dienstleistungen, die uns den frostig kalten Winter in Passau verschönern sollen. Ist teuer wirklich immer besser als günstig, oder können uns auch die preiswerteren Alternativen überzeugen? Welches Gadget schafft es, uns den Alltag zu erleichtern und von welchem Serviceleister werden wir positiv überrascht? Wir testen für euch was das Zeug hält und stellen in den nächsten zwei Monaten sowohl die Testsieger, als auch die Verlierer auf unserem Blog vor. Denn Probieren geht über Studieren!

Mehr über uns und unsere Tests erfahrt ihr auf Instagram

Eure TesterSchwestern


Hier schreiben Studenten der Universität Passau. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Übung am Lehrstuhl für Medien und Kommunikation unter der Leitung von Professor Thomas Knieper erstellen sie ihre eigenen Blogs. Darin nehmen sie die Uni von innen unter die Lupe, testen Passaus Lifestyle-Qualitäten oder geben ihren Kommilitonen Tipps fürs Leben als Student.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver