Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Das etwas andere DIY  |  17.01.2017  |  09:00 Uhr

Geschenkidee mit Überraschungseffekt

von Stefanie Kiebler, Maximiliane Sammer

Lesenswert (9) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 12 / 20
  • Pfeil
  • Pfeil




Mein 21. Geburtstag - fühlt sich an als ob es erst gestern gewesen wäre, so genau kann ich mich daran erinnern. Ich saß mit meinen drei besten Freundinnen im Auto, als sie mir mein Geschenk überreichten. Allein vom Fühlen wusste ich, es muss ein Buch sein. Ich riss das Geschenkpapier auf und da blitzte es schon hervor- ein Fotoalbum. Ich liebe Fotoalben! Sie sind einfach unglaublich persönlich und es sind alle schönen und lustigen Momente darin festgehalten, die uns als Freundinnen verbinden: Gemeinsame Urlaube, Geburtstagsfeiern, gemütliche Abende, Shopping-Touren und vieles mehr. Doch so sehr ich mich auch freute, keiner freute sich mit mir. Komisch. Ich schlug das Album auf und - es war leer. Bis auf ein paar Wörter nichts drin, kein einziges Foto. Mein breites Grinsen verwandelte sich schlagartig in einen Ausdruck von Verwirrung und Enttäuschung zugleich. Ich wusste nicht, was ich damit anfangen sollte.

Zu Beginn des Buches stand ein etwas längerer Text: "Alles Liebe zum 21. Geburtstag... leider sind wir nicht mehr dazu gekommen, das Album zu füllen und da es diesmal ein richtig schönes Album werden soll, darfst du dir selbst aussuchen, welche Fotos in dein Album dürfen. Klitzekleine Schwierigkeit: Wir haben uns 21 kleine, garantiert superlustige Aufgaben für dich ausgedacht." Mir blieb kurz die Luft weg, doch die Botschaft war klar: Do it yourself, Steffi! 20 Jahre lang hatte ich Geburtstagsgeschenke bekommen, die bereits fertig waren, als ich sie auspacken durfte. Dieses Jahr hatten meine Freundinnen den Spieß umgedreht. Ich sollte selbst was für mein Geschenk machen.

Die klitzekleinen Aufgaben, wie sie meine lieben Mädels bezeichneten, sollte ich alle innerhalb meines 22. Lebensjahres erfüllen, dann würde ein spitzenmäßiges Geschenk auf mich warten. "Na toll", dachte ich mir und noch dazu waren die Aufgaben teilweise echt richtig schwer. Ein paar Beispiele: Pflanze erfolgreich eine Sonnenblume, baue einen Schneemann, gewinne im Kamelderby, bade nachts, fotografiere einen Sonnenaufgang, male einer schlafenden Person einen Schnurrbart, mache eine Kanutour, reise per Anhalter, veranstalte einen Singstarabend und das war nur der Anfang. Dazu bekam ich noch eine super moderne, multifunktionale Einwegkamera geschenkt, um meine erledigten Aufgaben festzuhalten. Ich war skeptisch. 21 Aufgaben in einem Jahr, alle mit Fotobeweis, ob ich das schaffe?

Am Anfang lief es schleppend, doch über das Jahr hinweg ergaben sich immer wieder Situationen, in denen ich die ein oder andere Aufgabe abhaken konnte. So bauten wir um zwei Uhr morgens einen Schneemann, ich veranstaltete in Passau einen Singstarabend, eine schlafende Freundin bekam einen wunderschönen Schnurrbart verpasst, ich gewann tatsächlich im Kamelderby, wir reisten per Anhalter durch Europa und auch meine Sonneblume wuchs und wuchs, trotz nicht vorhandenen grünen Daumens. Und nicht nur ich hatte langsam Spaß an meinem Geschenk. Es wurde zu einer Kollektivaufgabe für alle. Die einen erinnerten mich an Aufgaben, die ich noch zu erledigen hatte, die anderen hinderten mich daran und ließen mich schlafen, als sich der perfekte Sonnenaufgang vor unserem Auto aufmachte. Wir hatten auf jeden Fall Spaß!

Also falls jemand in eurem Freundskreis demnächst Geburtstag hat, schenkt ihm doch einfach mal ein Fotoalbum zum Selberfüllen und ihr werdet sehen, nicht nur der Beschenkte hat Freude daran.

Fotoalbum

Fotoalbum | Stefanie Kiebler

Fotoalbum - Stefanie Kiebler


Einwegkamera

Einwegkamera | Stefanie Kiebler

Einwegkamera - Stefanie Kiebler


Alles was ihr dazu braucht:
- ein Fotoalbum
- eine Einwegkamera
- einen Stift
- Kleinigkeiten zum Verzieren (bei Depot finde ich immer etwas Schönes)
und das Wichtigste:
- gute Ideen! :)

Im Folgenden findet ihr schon mal ein paar Anregungen für die klitzekleinen Aufgaben, aber lasst eurer Fantasie doch einfach freien Lauf!






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über schere.design.papier




Kennt ihr das? Ihr seid in diesem total hippen skandinavischen Design-Laden und da gibt es diese unglaublich stylische Lampe… die euch einfach nicht aus dem Kopf geht. Aber natürlich viiiiiel zu teuer! Für uns kein Problem, denn selbst ist die Frau!
Auf unserem Do-It-Yourself-Blog schere.design.papier könnt ihr immer dabei sein, wenn wir mit Hammer, Kleber und einem Hauch von Feenstaub ans Werk gehen.

Viel Spaß beim Entdecken und Nachmachen wünschen euch
Patrizia, Tina, Maxi und Steffi <3

PS: Verfolgt unsere Projekte auch immer auf facebook und instagram.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver