Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




19.11.2014  |  10:00 Uhr

Das Sprachcafé: ein Café mit interkulturellem Duft

Lesenswert (58) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 85 / 95
  • Pfeil
  • Pfeil




Sprachcafé Plakat

Sprachcafé Plakat | Sprachcafé

Sprachcafé Plakat - Sprachcafé


Wie es der Philosoph Ludwig Wittgenstein sagte, "Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt". Der Fremdsprachenerwerb bietet die Gelegenheit, mit anderen zu kommunizieren und neue Kulturen kennen zu lernen. Je mehr Sprachen man also spricht, desto weiter und zugänglicher wird die Welt.

Trotzdem besteht nicht immer die Chance, die erworbenen Sprachkenntnisse in der Praxis anzuwenden. Heute besuchen die Kulturbanausen das Sprachcafé. Ein Projekt, das Menschen die Möglichkeit bieten möchte, neue Sprachen auszuprobieren.

Sprachcafé Plakat

Sprachcafé Plakat | Sprachcafé

Sprachcafé Plakat - Sprachcafé


Ursprung des Projektes

Im Wintersemester 2009 wurde das Projekt von einer französischen Studentin entwickelt, die das Sprachcafé im Rahmen ihrer Bachelorarbeit gründete. Seitdem haben diverse Studierende das Projekt vorangetrieben und so unter anderem die offizielle Hochschulgruppe "Sprachcafé" gegründet.

Seit dem letzten Jahr wird das Sprachcafé vom Café Duftleben gesponsert, in dem auch die Treffen stattfinden. Jeder, der am Dienstagabend das Café besucht, erhält während des Treffens einen Rabatt von 20 Prozent auf alle Getränke und "italienische Brote".

Was ist das Sprachcafé?

Das Sprachcafé ist ein wöchentliches Treffen, an dem verschiedene Menschen ihre Sprachen austauschen. Ziel ist es, sowohl die fremde Sprache zu üben als auch verschiedene Kulturen zusammenzubringen und damit den interkulturellen Austausch zu fördern.

Café Duftleben

Café Duftleben | Elena González Cortés

Café Duftleben - Elena González Cortés


Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Daher ändern sich die Sprachauswahl und die Anzahl der Teilnehmenden wöchentlich. Die begehrtesten Sprachen sind Spanisch, Französisch, Tschechisch, Deutsch, Italienisch, Englisch, Russisch, Türkisch und Ungarisch. Außerdem bietet das Sprachcafé Japanisch, Rumänisch, Polnisch und Portugiesisch sowie, je nach Besucher, noch weitere Sprachen an.

Alle können jederzeit mitmachen. "Im Mittelpunkt stehen die verschiedenen Sprachen. Dabei sind nicht nur Studenten, sondern auch Schüler, Berufstätige, Rentner und alle anderen willkommen!", erklärt Elisabeth Drobesch, eine Veranstalterin des Sprachcafés.

Die Tische sind in verschiedene Sprachen aufgeteilt, damit sich die Menschen miteinander unterhalten können. "Die Atmosphäre während der Treffen ist generell sehr locker und ungezwungen. Wir sind circa 20 bis 50 Personen. Es lohnt sich einfach mal vorbeizuschauen, um zu gucken, ob die passende Sprache dabei ist!", sagt Elisabeth.

International Barbecue

International Barbecue | Sprachcafé

International Barbecue - Sprachcafé


Zusätzlich zu den regelmäßigen Treffen veranstaltet das Sprachcafé in jedem Semester eine kleine Feier. Im Wintersemester backen sie zum Beispiel gemeinsam Weihnachtsplätzchen, im Sommersemester findet ein "International Barbecue" statt.

Das sagen die Teilnehmenden

"Ich sehe nur die Vorteile. Deshalb habe ich dieses Sprachcafé meinen Freunden empfohlen", meint Petra, Studentin der Wirtschaftswissenschaften aus Tschechien.

Für Diana, BAE-Studentin aus Rumänien, bedeutet das Sprachcafé "eine Möglichkeit, andere Kulturen kennenzulernen und gleichzeitig eine andere Sprache zu üben". Obwohl die Meinungen insgesamt positiv sind, gibt es auch Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge: "Die Dauer ist zu kurz. Es sollte am Donnerstag, Freitag oder sogar am Wochenende stattfinden, wenn die Leute mehr Freizeit haben", ergänzt Diana. "Ein Tag ist nicht ausreichend. Es wäre besser, wenn das Sprachcafé zwei Mal pro Woche angeboten wird.", meint die Italienerin Elisa, die Dianas Meinung teilt.

Valeria, IB-Studentin, findet es interessant "neue Menschen kennenzulernen und außerhalb des Unterrichts weiterzulernen". Außerdem "ist es immer ein großes Vergnügen, anderen zu helfen", erläutert die mexikanische Studentin.

Das Sprachcafé

Das Sprachcafé - Sprachcafé


Im Sprachcafé begegnen sich viele Welten an einem Tisch. Wenn Du all diese Welten entdecken möchtest, komm' vorbei: Jeden Dienstag ab 20 Uhr in der Theresienstraße 22.






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Die Kulturbanausen




Kultur verbindet – und das wollen wir nutzen! Wir? Das sind die Kulturbanausen! Unser konkretes Ziel? Die Passauer mit der hiesigen Studentenszene zu verbinden, Austausch zu schaffen und Gemeinsamkeiten zu finden. Unser Augenmerk legen wir hierbei vor allem auf Kunst, Musik, Theater, Kulinarik, Veranstaltungen und das Studentenleben.

Das interessiert euch? Dann lasst uns Kulturbanausen zu Wort kommen! In die Kultur eintauchen werden für euch: Elena, Ellen, Suwako, Sarah und Victoria.

Link zum Tutorial
Hier schreiben Studenten der Uni Passau. In Zusammenarbeit mit PNP-Campus erstellen sie ihre eigenen Blogs.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver