Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Artikel Panorama

Zum Fußballschauen im Kapfinger-Wohnheim  |  28.06.2014  |  20:13 Uhr

Da haben die USA nur noch Sterne gesehen

von Christopher Sawo

Lesenswert (48) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 3 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




Von außen etwas unscheinbar: das Kapfinger-Wohnheim.

Von außen etwas unscheinbar: das Kapfinger-Wohnheim.

Von außen etwas unscheinbar: das Kapfinger-Wohnheim.


Arena Pernambuco in Recife am Donnerstag, den 26. Juni: Regen, Regen und noch viel mehr Regen. In Passau ist das Wetter zwar angenehm warm, aber trotzdem wollen wir das letzte Gruppenspiel von Deutschland in den Räumlichkeiten einer Kneipe anschauen. Aus den Erfahrungen mit der Löwenbrauerei haben wir gelernt und sind schon über eine Stunde vor Spielbeginn beim Studentenwohnheim in der Kapfinger Straße angekommen. Denn heute wollen wir uns das Spiel in der Wohnheimkneipe ansehen.


Für den Zeitvertreib ist gesorgt.

Für den Zeitvertreib ist gesorgt.

Für den Zeitvertreib ist gesorgt.


Ein sehr angenehmes Gefühl, dieses Mal keine 200 wartenden Fans vor uns zu haben, die sich dann auch noch um einen Sitzplatz streiten. In der Kneipe befindet sich eine große Leinwand mit guter Qualität. Davor wurden einige Reihen mit Stühlen und Tischen aufgestellt. Außerdem hat man in der Lokalität die Möglichkeit, Billard oder sogar Kicker zu spielen. Das bietet einen netten Zeitvertreib in der Halbzeit und so kommen sicher auch die letzten Studenten in WM-Fieber.

An der Bar gibt es Getränkeangebote zu günstigen Preisen.

An der Bar gibt es Getränkeangebote zu günstigen Preisen.

An der Bar gibt es Getränkeangebote zu günstigen Preisen.


Kurz vor Spielbeginn bestellen wir uns noch ein paar Getränke und sind angenehm überrascht über die Preise: 0,5 Liter Bier für 1,80 Euro. Das haben wir bisher in Passau noch nicht erlebt. Neben anderen Getränken werden auch verschiedene kleine Snacks zu den Spielen angeboten.

Noch schnell Plätze gesucht, dann beginnt auch schon die Nationalhymne. Im Gegensatz zur Löwenbrauerei wird sie allerdings nicht von den Zuschauern mitgesungen. Generell fällt auf, dass die Stimmung eher bescheiden ist und die meisten das Spiel ziemlich ruhig verfolgen. Es wird nicht gesungen, die Mannschaft wird kaum angefeuert und selbst bei guten Szenen gibt es allenfalls leisen Applaus. Waren die Zuschauer zum letzten Gruppenspiel etwa so angespannt? Dabei konnte das deutsche Team selbst bei einer Niederlage nur sehr unwahrscheinlich aus dem Turnier ausscheiden.

In der Bar gibt es eine Leinwand sowie Sitzmöglichkeiten.

In der Bar gibt es eine Leinwand sowie Sitzmöglichkeiten.


Das Spiel fängt an und die deutsche Mannschaft hat viele gute Torchancen. Im Duell der ehemaligen Trainer-Kollegen Joachim Löw und Jürgen Klinsmann spielt die deutsche Mannschaft ihre technische und spielerische Überlegenheit aus und wird nach dem Tor von Thomas Müller nicht mehr richtig gefordert. Durch den 1:0-Erfolg über die USA schließt Deutschland in der Vorrundengruppe G an erster Stelle ab – so haben wir uns das doch gewünscht!

Nach dem Schlusspfiff werden im Kapfinger-Wohnheim noch die Spiele der Gruppe H übertragen. So ist die Möglichkeit gegeben, den nächsten Gegner der deutschen Mannschaft im Achtelfinale zu begutachten. Allerdings befinden sich nun die meisten Gäste vor dem Wohnheim, wo viele hupenden Autos vorbeifahren, die von den Studenten bejubelt werden. Die Stimmung ist nun sehr ausgelassen – scheinbar brauchen die Studenten vor Ort erst ein paar Getränke, um den Sieg richtig feiern zu können.

Nach dem Spiel gab es einen Autokorso auf der Straße und jubelnde Studenten.

Nach dem Spiel gab es einen Autokorso auf der Straße und jubelnde Studenten.


Das Kapfinger-Wohnheim ist für Studenten auf jeden Fall eine gute Alternative zu anderen Public-Viewing-Möglichkeiten. Vor allem die Preise für die Getränke und die angenehme Räumlichkeit haben uns überzeugt.




Das war auf jeden Fall ein gelungener Fußballabend mit einem erfreulichen Ergebnis für die deutsche Mannschaft, ganz nach unserem Motto: WohlfühlBar. GenießBar. TrinkBar.
Bar.




Kapfinger-Wohnheimkneipe
Dr.-Hans-Kapfinger Straße 13
94032 Passau
Öffnungszeiten: Dienstag 21:00-2:00 Uhr, Donnerstag 21:00-2:00 Uhr, zur WM-Zeit jeden Spieltag geöffnet






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über TrinkBar




TrinkBar ist ein Blog, der einen Überblick über ausgewählte Bars in Passau geben soll. Du kennst die Funky Buddha Bar, das roots oder auch das Shamrock? Ok, die kennen wir auch, aber da muss es doch noch mehr geben… Welche Bars sind bei Studenten vielleicht noch nicht so bekannt, überzeugen aber trotzdem durch eine außergewöhnliche Atmosphäre und sind ebenfalls einen Besuch wert? Genau das versuchen wir in den nächsten Wochen herauszufinden. Also bleibt dabei und begleitet uns durch diesen Blog bei unserer Kneipentour durch Passau.

Viel Spaß beim Lesen wünschen Claudia und Chris.

Die Blog-Autoren: Claudia Beierlein und Chris Sawo

TrinkBar auf Facebook




Hier schreiben Studenten der Universität Passau. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Übung am Lehrstuhl für Medien und Kommunikation unter der Leitung von Professor Thomas Knieper erstellen sie ihre eigenen Blogs. Darin nehmen sie die Uni von innen unter die Lupe, testen Passaus Lifestyle-Qualitäten oder geben ihren Kommilitonen Tipps fürs Leben als Student.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver