Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Artikel Panorama

Ein Abstecher in den "Bienenkorb"  |  01.05.2014  |  17:28 Uhr

Reingegangen und abgeschwirrt

Das Tanzlokal für Alt und Altgebliebene

von Christopher Sawo

Lesenswert (105) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 10 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




Nachdem wir die Maidult besucht haben und uns davon überzeugen ließen,  eine Bar in der Nähe aufzusuchen, steuerten wir den "Bienenkorb" an. Bienenkorb – was ist das denn überhaupt für ein eigentümlicher Name für ein Tanzlokal? Wie auch immer. Vorurteilsfrei kamen wir nach einem kleineren Fußmarsch an und machten uns selbst ein Bild.

Zuerst sei gesagt, dass die Lage eher umständlich zu erreichen ist. Wenn man nicht direkt in der Nähe wohnt, kommt man dort wohl kaum "durch Zufall" vorbei. Und falls man in der Innenstadt wohnt und kein Auto besitzt, hat man auch ein ziemliches Problem, nach dem Abend wieder nach Hause zu kommen. Gerade zur Dultzeit kriegt man eher einen Bandscheibenvorfall vom Warten, als dass man ein Taxi Richtung Heimat bekommt.

Als wir den "Bienenkorb" betraten (mulmige Vorstellung...), wurden wir freundlich empfangen. Der reguläre Eintrittspreis liegt bei 5 Euro, was wir persönlich ganz schön teuer finden. Selbst gängige Clubs in Passau haben ein niedrigeres Eintrittsgeld – und soll es sich hierbei nicht nur um eine Bar mit Tanzfläche handeln? Allerdings muss man dazu sagen, dass auch ein Verzehrgutschein im Preis enthalten ist. Auch die Preise von Cocktails und anderen Getränken sind vollkommen okay, wie ihr auch der Getränkekarte entnehmen könnt.

Die Getränkekarte des "Bienenkorbs"

Die Getränkekarte des "Bienenkorbs"

Die Getränkekarte des "Bienenkorbs"


Auf den ersten Blick fällt bei der Getränkekarte und dem kompletten Corporate Design des "Bienenkorbs" auf: Sie versuchen scheinbar krampfhaft, auf "jung" zu machen und mit comichaften Abbildungen und lustigen Sprüchen eine lockere Atmosphäre zu schaffen. "Feeling kommt erst beim 3. Glas" haben sie als Beschreibung für einen Bacardi Ron angegeben. Na super, dabei wollte ich doch eigentlich schon beim ersten Glas ein Geschmackserlebnis spüren.

Und damit kommen wir zu unserem Hauptanliegen: Das Klientel des "Bienenkorbs" scheint bei Ü30 zu liegen. Zumindest hat es diesen Ruf, was uns auch mehrere Studenten bestätigten. Deshalb wird wohl auch versucht, mit einem eigenen jugendlichen (meiner Meinung nach eher kindlichen – aber das ist wohl Geschmackssache) Stil diesem Ruf entgegenzuarbeiten. Einige jüngere Dultbesucher hatten ebenso den Weg zum "Bienenkorb" gefunden. Deshalb konnten wir diese Beobachtung nicht zu 100 Prozent teilen. Aber die Besucher waren im Schnitt schon deutlich älter als in anderen Clubs in Passau.

Für Spiel und Spaß ist gesorgt. Praktischerweise ist sogar ein Alkohol-Tester im Lokal enthalten.

Für Spiel und Spaß ist gesorgt. Praktischerweise ist sogar ein Alkohol-Tester im Lokal enthalten.

Für Spiel und Spaß ist gesorgt. Praktischerweise ist sogar ein Alkohol-Tester im Lokal enthalten.


Die Lokalität ist weitläufig. Es gibt zwei Räume mit unterschiedlicher Musik und separaten Tanzflächen, die gestern allerdings nicht allzu gut besucht waren. In dem größeren Raum wurde Karaoke mit Oldies gespielt. Generell waren wir uns nicht so sicher, was der "Bienenkorb" überhaupt ist. Eine Bar? Ein Club? Eine Karaoke-Bar? Oder doch irgendwie von allem etwas? Wer Vielfalt und Abwechslung mag, wird dort wohl seinen Spaß haben. Zur Ablenkung und Geldverbrennung stehen außerdem noch ein paar Spielautomaten parat.

Zusammenfassend sind wir von der Lokalität doch eher enttäuscht. Das Eintrittsgeld ist auch zu hoch, als dass wir dem Ganzen noch eine zweite Chance geben würden. Außerdem fühlten wir uns als junge Studenten fehl am Platz. Mit Karaoke-Oldies können und werden wir jenseits der 30 noch genug Zeit verbringen. Für die Langzeitstudenten unter uns ist der "Bienenkorb" aber vermutlich ein schöner Treffpunkt.

Und weiter geht´s: WohlfühlBar. GenießBar. TrinkBar.



Bienenkorb & Heuriger
Prachatitzerstr. 1
94036 Passau
Telefon: 0851-7560496
Öffnungszeiten: Mi - Do: 20:00 - 04:00 Uhr; Fr - Sa: 20:00 - 05:00 Uhr






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über TrinkBar




TrinkBar ist ein Blog, der einen Überblick über ausgewählte Bars in Passau geben soll. Du kennst die Funky Buddha Bar, das roots oder auch das Shamrock? Ok, die kennen wir auch, aber da muss es doch noch mehr geben… Welche Bars sind bei Studenten vielleicht noch nicht so bekannt, überzeugen aber trotzdem durch eine außergewöhnliche Atmosphäre und sind ebenfalls einen Besuch wert? Genau das versuchen wir in den nächsten Wochen herauszufinden. Also bleibt dabei und begleitet uns durch diesen Blog bei unserer Kneipentour durch Passau.

Viel Spaß beim Lesen wünschen Claudia und Chris.

Die Blog-Autoren: Claudia Beierlein und Chris Sawo

TrinkBar auf Facebook




Hier schreiben Studenten der Universität Passau. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Übung am Lehrstuhl für Medien und Kommunikation unter der Leitung von Professor Thomas Knieper erstellen sie ihre eigenen Blogs. Darin nehmen sie die Uni von innen unter die Lupe, testen Passaus Lifestyle-Qualitäten oder geben ihren Kommilitonen Tipps fürs Leben als Student.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver