Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





  • Artikel 6 / 13
  • Pfeil
  • Pfeil




Patrick und Jan von den Campusbeauties

Patrick und Jan von den Campusbeauties | start it up

Patrick und Jan von den Campusbeauties - start it up


Auf der Suche nach den angesagtesten Outfits deiner Stadt?
Das Online-Modemagazin Campusbeauties verrät dir die aktuellsten Styles, die angesagtesten Boutiquen und zeigt dir die besten Locations für die nächste Shopping-Tour.

Das Team hinter Campusbeauties besteht aus sieben Studentinnen und Studenten aus Passau und München, drei Fotografen und einer Modeltrainerin.

Gegründet wurde das Passauer Startup vor einem Jahr von Jan Akerman. Der 22-Jährige studiert im sechsten Hochschulsemester Business Administration an der Universität Passau.

Richtig durchgestartet sind Jan Akerman und sein Team vor einem Jahr beim 5-Euro-Businesswettbewerb an der Universität Passau. "Als dieser angeboten wurde, war das die Gelegenheit etwas zu gründen. Wir haben wild darauf losgearbeitet und versucht das Ganze hochzuziehen."

Logo Campusbeauties

Logo Campusbeauties | Campusbeauties

Logo Campusbeauties - Campusbeauties


Das Konzept von Campusbeauties funktioniert wie folgt:
"Als Userin unserer Seite kannst du dich über das Mode-Potential deiner Stadt informieren. Du entdeckst ständig neue Styles und lernst so auch gleich neue Läden kennen, von denen du vorher höchstwahrscheinlich gar nicht wusstest, dass sie existieren. Du kannst direkt sehen, in welchen Läden du welche Kleidung bekommst."

Auf die Idee ein Online-Modemagazin zu gründen, kam Jan beim Shoppen. "In der Stadtgalerie hab ich nichts Passendes für mich gefunden. Mir sind die kleineren Läden in den Seitengassen aufgefallen, die versteckt und auch etwas unscheinbar wirkten. Ich stellte mir die Frage: Warum erweitert man für diese Läden nicht die Zielgruppe? Die Leute wissen hier zum Teil gar nicht, was für individuelle Mode sie sich kaufen können."

Shooting

Shooting | Campusbeauties

Shooting - Campusbeauties


Das Konzept der Campusbeauties ist simpel aber innovativ:
"Es fängt damit an, dass unser Kunde ein Shop-Profil auf unserer Seite erhält. Für die monatlichen Shootings werden jeweils ein oder mehrere Models ausgesucht, die bei uns eine Sedcard haben. Wir organisieren Fitting, Shooten, bereiten nach und inszenieren jedes Outfit mit einer kleinen Story auf unserer Website. Dann wird diese Kampagne über diverse Social Media Kanäle vermarktet."

Jan Akerman koordiniert das Team und ist zuständig für die Unternehmensführung, die er gemeinsam mit seinem Kollegen Patrick Bläsing übernimmt, der für die Web-Entwicklung zuständig ist. Beide hatten schon seit Jahren das Ziel sich selbstständig zu machen. "BWL studieren viele und ich kann mit diesem ganzen finanzlastigen Teil nicht so viel anfangen. Mich interessiert die strategische Ebene, das Planen, das Organisieren.", meint Jan.

Laut Patrick ist das Team bei einem Startup das A und O. "Es geht nicht darum mit Freunden zu gründen. Es ist wichtig, dass man sich kompetente Leute reinholt. Jeder muss seinen Bereich wirklich draufhaben und mit Herzblut bei der Geschichte sein. Man muss viel Zeit mitbringen. Eigeninitiative zeigen und zu allem eine Meinung haben - das ist sehr wichtig!"

Jan ergänzt: "Jeder hat seine Ecken und Kanten. Das ist auch gut so. Man reibt sich und dabei entstehen wieder neue Ideen."

Rückblickend gibt es manches, was die Jungs anders machen würden. "Als Startup lernst du ja nie aus. Klar, wir hätten vieles besser machen können, aber dann wäre der Lerneffekt nicht dagewesen. Für Fehler braucht man sich nicht zu schämen, nur, wenn man nichts daraus lernt."

Tipps für angehende Gründer haben Jan und Patrick auch parat:
"Man sollte sich einen Mentor, der schon etwas gegründet hat, suchen. Podcasts hören, lesen, lesen, lesen und ganz viel Zeit damit verbringen, wen du dir ins Boot holst. Es gilt die Regel: Du musst Leute einstellen, die intelligenter sind als du. So hast du Erfolg."

Das Ziel für die Zukunft?
"Wir wollen uns mit unserem Startup in mehreren Städten positionieren. Deswegen werden wir uns nach Finanzierungspartnern umschauen, Teams in einzelnen Städten suchen und outsourcen."

Wir wünschen Euch viel Erfolg dabei.

Das Online-Modemagazin erreicht ihr unter www.campusbeauties.de
Boutiquen, Labels und Designer können sich auf www.marketingfreunde.com über das Dienstleistungsangebot informieren.






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über start it up




start it up - der Gründerblog für Passau.

In unserem Blog werfen wir einen Blick auf die Passauer Startup-Szene. Neben wichtigen Infos rund ums Gründen stellen wir euch die Jungunternehmer von morgen vor.

Klickt euch durch!

Euer Team von start it up

start it up auf Facebook

start it up auf YouTube

start it up auf Twitter


Hier schreiben Studenten der Universität Passau. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Übung am Lehrstuhl für Medien und Kommunikation unter der Leitung von Professor Thomas Knieper erstellen sie ihre eigenen Blogs. Darin nehmen sie die Uni von innen unter die Lupe, testen Passaus Lifestyle-Qualitäten oder geben ihren Kommilitonen Tipps fürs Leben als Student.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver