Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




29.04.2014  |  09:45 Uhr

"Scheiß da nix, dann feit da nix"

von Saskia und Peer

Lesenswert (30) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 11 / 13
  • Pfeil
  • Pfeil




Andreas Donig und Manuel Koch

Andreas Donig und Manuel Koch | start it up

Andreas Donig und Manuel Koch - start it up


Wohnungssuche mal anders. Mit einem neuen Konzept ging die Website Wohnraumkarte von Andreas Donig und Manuel Koch am 21. Juli 2013 online. Statt unübersichtlicher Menüführung legt euch die Wohnraumkarte die Zimmer dieser Welt zu Füßen, genauer gesagt vor eure Augen.

Die Karriere der 28- und 26-jährigen Informatikstudenten ging in den letzten zehn Monaten steil bergauf. 2013 waren sie auf der Suche nach neuen Mitbewohnern. Bei ihrer Recherche fiel ihnen auf, wie unübersichtlich viele Wohnungsbörsen aufgebaut sind. "Das Wichtigste bei der Wohnungssuche ist nicht nur der Preis und die Größe." Es geht ihrer Meinung nach vielmehr um die Lage, deshalb auch die Idee einer WohnraumKARTE. "Die meisten Sucher kopieren sich die Straßennamen und schauen sich die Wohnung auf einer Karte an, weil sie wissen wollen, was in der Umgebung ist."

Auf dieses Konzept kamen die zwei Jungs ein paar Wochen nachdem Passau im Sommer 2013 im Wasser versank. Mangels Strom in der eigenen Wohnung setzten sich die beiden drei Wochen lang in die Universität Passau und programmierten, was das Zeug hielt.

"Die Arbeit im Team läuft perfekt. Man ergänzt sich und kann sich moralisch unterstützen, wenn´s mal nicht so gut läuft oder anstrengend ist.", meint Manu.

Im Gespräch mit den beiden wird schnell deutlich, wie sehr sie für ihre Idee brennen. "Es bringt nichts, wenn du sagst, du machst das jetzt und dann aber sagst: Oh, da kommen Prüfungen, da muss ich lernen. Du musst dich dann schon entscheiden, was du machst. Du kannst es nicht auf Teilzeit fahren. Man muss dabei sehr viel riskieren."

Auf ihrer Website kombinieren sie Minimalismus mit modernster Technologie. "Das ganz BWL-Zeug, Steuern und Recht brauchst du nicht. Das lernst du auf der Arbeit. Wenn du Probleme hast, liest du dich ein oder suchst dir Profis, die dir helfen."

Und wie viel Wohnraumkarte-freie-Zeit gibt es im Leben von den beiden?
"Man sieht sich tagtäglich. Plant 24/7. Man steht morgens auf, dann ist das erste Thema Wohnraumkarte. Man geht abends mit Freunden weg und es dreht sich um dasselbe Thema. Die Freunde sagen dann auch, dass wir nur im Dopppelpack rumhängen. Wenn sie uns sehen, sagen sie nicht, da kommen Manu und Andi, sondern, da kommt Wohnraumkarte."

Tipps und Tricks für angehende Gründer haben die beiden auch parat:
"Unser Motto lautet: Scheiß da nix, dann feit da nix. Die meisten machen sich in der Anfangsphase viel zu viele Gedanken. Macht´s enfach! Konzentriert euch auf das Produkt und schaut, dass es geil ist. Oft ist der einfachste Weg auch der beste."

Ihr Ziel für die Zukunft?
"Wir hoffen, dass wir in zwei bis drei Jahren in den Top fünf der deutschen Immobilienbörsen mitspielen. Wir wollen besser sein als andere Wohnungsbörsen. Unsere Wohnraumkarte soll durch ihr einzigartiges Konzept herausstechen. Für uns ist es keine Arbeit. Es ist einfach geil."

Bleibt so, wie ihr seid. Wir wünschen euch viel Erfolg!

Besucht die Jungs auf www.wohnraumkarte.de






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über start it up




start it up - der Gründerblog für Passau.

In unserem Blog werfen wir einen Blick auf die Passauer Startup-Szene. Neben wichtigen Infos rund ums Gründen stellen wir euch die Jungunternehmer von morgen vor.

Klickt euch durch!

Euer Team von start it up

start it up auf Facebook

start it up auf YouTube

start it up auf Twitter


Hier schreiben Studenten der Universität Passau. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Übung am Lehrstuhl für Medien und Kommunikation unter der Leitung von Professor Thomas Knieper erstellen sie ihre eigenen Blogs. Darin nehmen sie die Uni von innen unter die Lupe, testen Passaus Lifestyle-Qualitäten oder geben ihren Kommilitonen Tipps fürs Leben als Student.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver