Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Ein Interview mit dem Extremradfahrer Jacob Zurl  |  05.01.2016  |  09:00 Uhr

"Am Anfang weiß man gar nicht, worauf man sich einlässt"

Lesenswert (9) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 5 / 14
  • Pfeil
  • Pfeil




Eine gemütliche Radltour zum Mostbauern oder ein schweißtreibender Ritt auf den Hamberg, Fahrradfahren kann wirklich sehr facettenreich sein. Doch einer reizt diesen Sport aus, wie kaum ein anderer: Jacob Zurl aus Österreich ist Extremradfahrer und Weltrekordhalter. 2012 stellte er einen neuen Höhenmeterweltrekord auf. Im Sommer 2014 durchquerte er als erster und schnellster Mensch aus Muskelkraft den Himalaya ohne Unterbrechung auf dem Manali-Leh-Highway, einer der gefährlichsten Straßen der Welt. Im November diesen Jahres wurde er von der BBC zu einem der sechs extremsten Sportler der Welt gekürt. Sein letztes Projekt, die erste Non-Stop-Durchquerung Kubas auf dem Fahrrad, musste er aufgrund einer Denguefieber-Infektion abbrechen. Doch deshalb will er dieses große Projekt nicht abschreiben. Wir haben mit Jacob Zurl über seinen Gesundheitszustand, die Herausforderungen bei seinen Projekten und seine weiteren Ziele gesprochen:

Wie geht es dir gesundheitlich nach deiner Denguefieber-Infektion?

Wie bist du zum Extremradfahrer geworden?

Wie bist du auf die Idee der Kuba-Durchquerung und Himalaya-Überquerung gekommen?

Welche Herausforderungen gab es bei deinen Projekten?

Was war dein bisher schwierigstes Projekt?

Wie schaffst du es, dich so lange auf dem Rad zu motivieren?

Hast du ein paar Tipps, wie man seinen inneren Schweinehund etwas leichter besiegen kann?

Was sind deine Pläne für die Zukunft?

Ein Überblick über die größten Erfolge und Projekte von Jacob Zurl:






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über Mission Doch Possible




Das Leben steckt voller Herausforderungen. Den einen stellt man sich freiwillig, den anderen nicht. Manche scheinen dabei unlösbar. Doch sind sie das wirklich?

Wir - Juli, Sarah, Nasi, Sonja, Julia und Nadine - wollen das Gegenteil beweisen! Wir stellen uns freiwillig spannenden Challenges, geben euch Hintergrundinfos zum Thema und machen uns auf die Suche nach Menschen, die täglich mit ihren ganz persönlichen Herausforderungen leben.

Begleitet uns, wenn wir beweisen, dass aus einer Mission Impossible eine "Mission Doch Possible" werden kann! Wir wünschen euch viel Spaß!

Folgt uns auf Facebook, Instagram & YouTube.


Hier schreiben Studenten der Universität Passau. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Übung am Lehrstuhl für Medien und Kommunikation unter der Leitung von Professor Thomas Knieper erstellen sie ihre eigenen Blogs. Darin nehmen sie die Uni von innen unter die Lupe, testen Passaus Lifestyle-Qualitäten oder geben ihren Kommilitonen Tipps fürs Leben als Student.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver