Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  30.05.2016  |  10:00 Uhr

Theater, Poetry Slams und Schriftstellerei

Bleibt da noch Zeit zum Studieren?

von Leila Oueslati

Lesenswert (9) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 7 / 23
  • Pfeil
  • Pfeil




Mai 2015: Julia nahm an einem Poetry Slam in der Uni teil.

Mai 2015: Julia nahm an einem Poetry Slam in der Uni teil. | Julia Kronawitter

Mai 2015: Julia nahm an einem Poetry Slam in der Uni teil. - Julia Kronawitter


Diese Frage stellte sich mir, als ich Julia Jung im Uni-Gebäude der Wirtschaftswissenschaften kennenlernte. Bei unserem Treffen habe ich sie als eine aufgeweckte und offene junge Studentin wahrgenommen. Julia ist 24 Jahre alt und befindet sich gerade im zweiten Semester des Masterstudiengangs Text- und Kultursemiotik, vorher hat sie ihren Bachelor Medien und Kommunikation, ebenfalls an der Uni Passau, absolviert. Was für eine Rolle Theater, Poetry Slams und Schriftstellerei dabei spielen und wie sie das alles unter einen Hut bekommt, erfahrt ihr im nachfolgenden Interview. Durch vorheriges Recherchieren konnte direkt in das Thema eingestiegen werden.

Wie bist du zum Schauspielern und Schreiben gekommen?

In der "Komödie im Dunkeln", welche von der Theatergruppe Spott on! inszeniert wurde, spielte Julia die Rolle der Miss Furnival.

In der "Komödie im Dunkeln", welche von der Theatergruppe Spott on! inszeniert wurde, spielte Julia die Rolle der Miss Furnival. | Rudolf Melcak

In der "Komödie im Dunkeln", welche von der Theatergruppe Spott on! inszeniert wurde, spielte Julia die Rolle der Miss Furnival. - Rudolf Melcak


Julia: "Theater mache ich seit der ersten Klasse, die typischen
weihnachtlichen Krippenspiele. Ich hab das dann im Gymnasium die ganze Zeit weitergeführt und in der Uni zum Glück noch eine Theatergruppe gefunden. Bis auf ein Semester habe ich jedes bei einem Theaterstück mitgespielt. Mit dem Schreiben ist es ähnlich. Damit habe ich auch in der Grundschule schon angefangen. Anfangs Geschichten und durch das MuK-Studium habe ich dann auch journalistische Texte geschrieben."

Schreibst du journalistische Beiträge für Zeitungen, Onlinemedien oder sonstiges?

Julia: "Wir haben einen Kulturblog "KultLaute", bei dem ich immer wieder Beiträge über das Thema "Theater" oder "Schriftstellerei" veröffentliche. Der Blog besteht aus vier Personen der Uni Passau, die aus ihrem Leben als Kulturschaffende berichten."

Welche der beiden Leidenschaften hat bei dir eine höhere Priorität?

Als "Poppy" in "Der nackte Wahnsinn" (Spott on!).

Als "Poppy" in "Der nackte Wahnsinn" (Spott on!). | Horst Omlor

Als "Poppy" in "Der nackte Wahnsinn" (Spott on!). - Horst Omlor


Julia: "Beides. Und es hat auch leider oftmals beides Priorität vor der Uni, aber es lässt sich sehr gut verbinden. Theater habe ich in der Woche zwei Mal und in meiner Freizeit schreibe ich sehr viel. Ich mache auch bei Poetry Slams mit, wenn gerade einer in Passau stattfindet. Es macht einfach Spaß daran teilzunehmen."

Ist es schwierig deine Hobbys mit der Uni zu vereinen?

Julia: "Theater war letztes Semester ziemlich viel bei mir, da ich bei dem Stück "Kabale und Liebe" Regieassistenz gemacht habe und bei einem anderen Stück vier Stunden pro Woche proben musste. Zusätzlich gab es dann noch ein Probenwochenende, Samstag und Sonntag von zehn Uhr morgens bis zehn Uhr abends. Und das dann noch zwei Wochen hintereinander. Das wurde mir dann zu viel Theater. Aber im Master ist es ja so, dass man eher viele Hausarbeiten am Ende des Semsters schreibt und deswegen geht das ganz gut."

Warum warst du nicht auf einer Theaterschule?

Julia: "Ich habe es versucht, ich habe mir gesagt ich gebe erst auf, wenn ich verzweifelt und pleite bin und ja, bin ich. Deswegen habe ich jetzt aufgegeben und würde es gerne als Hobby weitermachen."

Wie sieht für dich deine berufliche Zukunft aus?

Julia: "Der Traum einen Bestseller zu schreiben ist halt immer da. Ich könnte mir auch gut ein Lektorat oder ähnliches vorstellen."

Neben zahlreichen Theaterstücken wie "Villano" oder "Clueless", nimmt Julia Jung außerdem an Schreibwettbewerben teil, wie beispielsweise dem des Bayrischen Rundfunks im letzten Semester. Dort wurde ihr Text zu den besten zwölf gezählt, welcher dann persönlich vor Publikum vorgetragen wurde. Da das Schauspielern und das Schreiben ziemlich viel Zeit in Anspruch nehmen, hat die Studentin kaum Zeit für ein weiteres Hobby.

Impromenadenshow 2013

Impromenadenshow 2013 - Freitag




Trotzdem zeigt sich, dass man auch mit einer zeitaufwendigen Leidenschaft die Uni meistern kann. Alles was man dazu braucht ist ein gutes Zeitmanagement und natürlich das Setzen von Prioritäten.

Eure Leila






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über HUMANSOFPASSAU




Eine Stadt - viele Gesichter.
Wir wollen euch mit unserem Blog einen Einblick in inspirierende Lebensgeschichten der Menschen in Passau geben.
Auf euch warten besondere Straßeninterviews - von witzigen bis hin zu ernsten und ganz besonderen, persönlichen Geschichten. Lasst euch überraschen, welche einzigartigen Menschen hinter ihren alltäglichen Masken stecken. Vielleicht betrachtet ihr sie das nächste Mal mit ganz anderen Augen.
Folgt unserem Blog und erfahrt Außergewöhnliches über die HUMANSOFPASSAU!

Eure Caro, Leila, Anna, Veronika, Hannah und Ramona


Hier schreiben Studenten der Universität Passau. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Übung am Lehrstuhl für Medien und Kommunikation unter der Leitung von Professor Thomas Knieper erstellen sie ihre eigenen Blogs. Darin nehmen sie die Uni von innen unter die Lupe, testen Passaus Lifestyle-Qualitäten oder geben ihren Kommilitonen Tipps fürs Leben als Student.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver