Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




[Interview]  |  25.06.2014  |  17:40 Uhr

Zeche 14: Hier geht's um die Wurst!

von Theres Denzinger

Lesenswert (27) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Maurice Cremers (38) ist Gastronom mit Charakter und Humor. Vor knapp sieben Jahren hat er - für ihn unerwartet - die Kneipe Zeche 14 von Severin Schneider übernommen. (Anm.: Severin Schneider war der erste Wirt in der Zeche 14 und führt seit einigen Jahren die Kneipe NiXnutz. Das Interview mit ihm könnt ihr *hier* lesen.) Wie der Exil-Bochumer in Passau zu seiner Kneipe kam und welche Kult-Produkte aus dem Ruhrpott er dort anbietet, erfahrt ihr im folgenden Interview.
Steckbrief: Maurice Cremers - Zeche 14
Wann und warum hat es dich nach Passau verschlagen?
Der Hauptgrund für den Umzug war meine Frau, die schon als Kind öfters  und später auch mit mir hier Urlaub gemacht hat. Irgendwann hat sie mir dann eröffnet, dass sie gerne hier runterziehen würde. Das war zu einem Zeitpunkt, wo ich gemerkt habe, dass ich an der Uni in Bochum unzufrieden bin. Anfang 2006 hat es uns dann nach Passau verschlagen, weil ich durch Kontakte ein Jobangebot bekommen habe und auch plante, hier zu Ende zu studieren. Im Endeffekt kam jedoch alles anders…


Da der Umzug teurer und aufwändiger war, als ich dachte, und ich dann bei meinem Job so stark eingespannt war, habe ich es gar nicht geschafft, mich Richtung Uni zu orientieren. Ich hing also eineinhalb Jahre in einer Arbeitsspirale, sodass wir dann schon wieder planten, zurück nach Bochum zu gehen.

Wie bist du zur Zeche 14 gekommen?

... mit ganz viel Gewölbe!

... mit ganz viel Gewölbe! | T.D.

... mit ganz viel Gewölbe! - T.D.


Das ist der Punkt, wo der Severin Schneider ins Spiel kommt. Severin war eine Anlaufstelle für uns, als wir hier runtergezogen sind, weil es für uns Exil-Bochumer super war, eine Bochum-Kneipe um die Ecke zu haben. Das war wie ein Stück Heimat!


Anfang August 2007 rief er mich an und fragte, ob ich nicht die Zeche 14 übernehmen wolle, weil er sich komplett auf seine neue Kneipe NiXnutz konzentrieren will. Ich habe ihn gefragt, ob er bekloppt sei, einen gescheiterten Studenten ohne festes Einkommen und Rücklagen zu fragen, ob der sich selbstständig machen will!? Wir haben uns dann aber hier hingesetzt und angehört, was Severin vorschlug. Ich habe mir eine Bedenkzeit vom Severin erbeten - aber als ich hier raus war, stand meine Entscheidung eigentlich schon fest.


Anfang August war ich also noch ein gescheiterter Student mit Rückreiseplänen nach Bochum. Am 1. September - also nur drei Wochen später - war ich selbstständiger Gastronom.


Ruhrpott-Andenken an den Wänden

Ruhrpott-Andenken an den Wänden | T.D.

Ruhrpott-Andenken an den Wänden - T.D.


Severin meinte im Interview mit Fokus Innstadt, dass er glücklich sei, dass die Zeche 14 weiterhin in Bochumer Hand ist…


Ja, Severin hätte es um einiges einfacher und unkomplizierter haben können, den Laden weiterzubringen – und wahrscheinlich sogar lukrativer. Aber er wusste ja auch um meine Situation und ich glaube, ihm hat das auch ganz gut gepasst, dass das Motto von seinem Baby hier erhalten bleibt.


Ein Blick zum Nebenraum verrät: Hier gibt's auch Spiele!

Ein Blick zum Nebenraum verrät: Hier gibt's auch Spiele! | T.D.

Ein Blick zum Nebenraum verrät: Hier gibt's auch Spiele! - T.D.


Mittlerweile darf man ja schon behaupten, dass die Zeche 14 eine Institution ist, auch wenn sie in diversen Kreisen nicht unbedingt den besten Ruf besitzt.


Wieso meinst du, dass die Zeche 14 einen komischen Ruf haben könnte?


Es gibt ja zum Beispiel schon ewig das Gerücht, dass die Zeche 14 schließt – eigentlich schon, seit die Zeche aufgemacht hat. Da kommt jedes halbe Jahr irgendwer an den Tresen und sagt: "Ich hab gehört, du musst zumachen?!" Da meine Kneipe nicht wirklich so gelegen ist, dass man da regelmäßig dran vorbeigeht, kann so ein Gerücht sehr schädigend sein.


(v.r.n.l.) Maurice Cremers & Benjamin Hartwich (Stammgast und Initiator von currywursttest.com)

(v.r.n.l.) Maurice Cremers & Benjamin Hartwich (Stammgast und Initiator von currywursttest.com) | T.D.

(v.r.n.l.) Maurice Cremers & Benjamin Hartwich (Stammgast und Initiator von currywursttest.com) - T.D.


Die Currywurst, die du in der Zeche 14 anbietest, ist total beliebt und hat auch auf der Seite currywursttest.com eine super Bewertung. Was steckt da dahinter?


Ich habe einfach die beste Currywurst, die es gibt, aus Bochum importiert – nämlich von Dönninghaus. Das ist eine Sache, auf die wir total stolz sind! Die schmeckt einfach total super und hat sich bisher eigentlich überall durchgesetzt, wo wir die mal mitgebracht haben. Auch jeder, der zu dieser Wurstbude in Bochum geschleppt wurde, ist da größtenteils geflasht.


Das ist auch die Wurst, die damals vom Grönemeyer in den 1980ern besungen wurde. Das Lied hat er aber nicht selber geschrieben. Das waren Dieter Krebs und Jürgen Triebel, denen die Idee zu dem Lied genau an dieser Dönninghaus Currywurstbude gekommen ist. Die Wurst hat einfach absoluten Kult-Faktor!

Legga Currywuast!

Was bietest du noch aus dem Ruhrpott an?


Wenn man schon eine Ruhrpott-Kneipe hat, muss man auch ein Ruhrpott-Bier anbieten! Bei mir gibt es Fiege-Bier, das stammt aus einer Privatbrauerei in Bochum und hat genauso Kult-Faktor wie die Dönninghaus-Wurst. Wenn sich ein preußisches Bier in Bayern durchsetzt, kann es ja nicht schlecht sein!


Was ist sonst typisch für die Zeche?


Die Musik ist ein klassisches Merkmal für den Laden, weil hier noch einer der wenigen alternativen Musikspots in Passau ist. Im Wahn's Inn und im NiXnutz läuft zwar auch rockige Musik, allerdings aus einer anderen Sparte. Ich bin ein Kind der 1990er – also läuft hier eher Alternative, Metal und diese ganze Grunge-Geschichte...


Was kommt dir auf keinen Fall in die Kneipe?


Rechte Idioten! Da habe ich auch schon jemanden rausgeschmissen. Das fand der zwar nicht so gut, aber das war mir egal, weil ich mir da selbst aussuche, wen ich bediene.


Dart- und Kicker-Ecke in der Zeche 14

Dart- und Kicker-Ecke in der Zeche 14 | T.D.

Dart- und Kicker-Ecke in der Zeche 14 - T.D.


Ansonsten ist jeder willkommen! Das ist nämlich das Schöne am Laden, dass man eine ziemliche Mischung hat. Severin hat auch mal die Anekdote erzählt, dass zwei Anwälte frisch und noch im feinsten Zwirn aus ihrem Büro hierher kamen und gegen zwei Punks gekickert haben. Das muss ein Bild für die Götter gewesen sein! Man hat hier auch mal Generationen am Dart-Automaten stehen, wo der eine 25 und der älteste 52 ist – und alle verstehen sich super!


Schlager werden hier auch nicht gespielt! Außer vielleicht das neue Album von Heino… ;)

Vielen Dank für das Interview, Maurice!

Öffnungszeiten:
Mo - Do: 19:00 - 01:00
Fr - Sa: 19:00 - 02:00
So: 19:00 - 00:30

Wochenprogramm:
Montag - Drivers Day
Dienstag - MacZeche
Mittwoch - Hard Times
Freitag - Metal und Alternative, Rock, etc. im Mix
Sonntag - Chillout Sunday

Hier findet ihr die Zeche 14:






comments powered by Disqus


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über Fokus Innstadt




Ein Blog einer Studentin über die Passauer Innstadt. :)

Mein Ziel ist es, besondere Orte und Lokale in der Innstadt auf diesem Blog vorzustellen, attraktiver zu machen und im Austausch mit euch Lesern hoffentlich auch auf Fleckchen zu stoßen, die ich selber noch nicht kenne. Dabei ist es mir wichtig, dass ihr auch etwas über die Leute "dahinter" erfahrt.

Ich freue mich über Kommentare und Feedback. :) Viel Spaß beim Lesen!

Eure Theres

Fokus Innstadt auf Facebook


Hier schreiben Studenten der Universität Passau. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Übung am Lehrstuhl für Medien und Kommunikation unter der Leitung von Professor Thomas Knieper erstellen sie ihre eigenen Blogs. Darin nehmen sie die Uni von innen unter die Lupe, testen Passaus Lifestyle-Qualitäten oder geben ihren Kommilitonen Tipps fürs Leben als Student.




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver