Icon Breadcrumb Sie sind hier:




Artikel Panorama

23.12.2016  |  09:00 Uhr

Poledance - mehr als nur Popowackeln

von Sarah Parzer

Lesenswert (14) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 6 / 11
  • Pfeil
  • Pfeil




Frohe Weihnachten, buon natale, feliz navidad und merry christmas!

Für den Beitrag am 24. Dezember haben wir uns etwas besonderes einfallen lassen. Die Plätzchen rufen, die Festtagsgans steht auf dem Tisch und irgendwie ist alleine der Gedanke an Sport der pure Horror. Aber wie die Feiertage überstehen, ohne als Kugel aus Omas warmer Stube zu rollen? - Ganz klar, mit Bewegung, die Spaß macht!

Da für uns Fußball als "Hobby" nicht in Frage kommt, haben wir uns für Tanzen entschieden. Groß im Trend liegt nämlich Poledance. Dabei verbrennt man haufenweise Kalorien, kräftigt die Muskulatur ungemein und der Spaßfaktor ist definitiv gegeben. Nicht umsonst lieben Stars und Sternchen diese Fitnessmethode. Aber auch immer mehr "Normalos" haben aufgehört, das Tanzen an der Stange als anrüchig abzutun und angefangen, es als Sport zu sehen. Denn das ist es. Wer jetzt denkt "dazu brauche ich doch jede Menge Kraft in den Armen", oder "das ist viel zu erotisch um als Sport zu gelten", der irrt. Erstens geht es beim Poledance viel um die richtige Technik und zweitens sind die Anfänge alles andere als sexy. Eher gleicht es dem allseits gehassten Stangenklettern in der Schule.

Wer das nicht glauben will, kann sich nun selbst überzeugen. Denn wir haben bei der Pole Dance Academy Passau vorbeigeschaut und mit der bezaubernden Julia Bauer eine Schnupperstunde absolviert.

Los ging es erstmal mit ausgedehntem Aufwärmen inklusive Stretching. Gerade beim Poledance ist das sehr wichtig, um sich nicht zu verletzen. Dank unserer übermotivierten Sportskanone Jana durften wir auch gleich mit einer der schwierigsten Figuren anfangen, bevor wir zu den üblichen Einsteigermodellen übergingen. Wie unser Training sonst so gelaufen ist, seht ihr im Video.

"Wir freuen uns immer sehr, wenn unser Sport gezeigt wird wie er ist, denn wir haben immer noch mit dem verruchten Image zu kämpfen!", erzählt uns Julia.  Also - weil Weihnachten ist - schmeißt eure Vorurteile über Bord und meldet euch für eine Schnupperstunde an. Zugegeben, mit 159€ (139€ für Schüler und Studierende) für sechs 90 minütige Einheiten nicht gerade ein Schnäppchen, aber zumindest eine Schnupperstunde für 15€ sollte Frau oder auch Mann (wir wollen schließlich niemanden diskriminieren) sich schon mal gönnen. Kleiner Tipp an die Männerwelt, wie wäre es mit einem 10er-Block für Poledance anstelle des selbstgebastelten Gutscheinheftes?

Und jetzt wünschen wir viel Vergnügen beim Zusehen und wunderschöne, besinnliche Weihnachten,

 euer FitIn-Team

Lust bekommen Poledance auszuprobieren? Erfahre mehr unter www.poledanceacademy.de






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © PNP-Campus 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Über FitIn




Hast Du Lust, durchtrainierte Körper zu sehen, die Dir sagen "Hey, so auszusehen ist doch super easy!"? Gut, wir nämlich auch nicht! Wir stellen die neuesten Trends rund um das Thema Fitness auf die Probe und checken sie auf ihren Realitätsfaktor. Mit viel Schweiß und ein wenig Ironie testen wir für Euch, welche dieser Hypes auch im wahren Leben umsetzbar sind – neben Uni, Arbeit und sonstigem Freizeitstress. Vielleicht ist darunter ja auch die Form, in die Du reinpasst.

Stay fit!
Eure FitIn-Crew
Sarah, Charlotte, Jana und Isabella

P.S.: Folgt uns doch auch auf Facebook und Instagram, um nichts zu verpassen!




Limitierte Aktion


Jetzt das Studentenabo der Passauer Neuen Presse bestellen und gratis BIBBAG sichern! [mehr]








realisiert von Evolver